Brady Ellison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brady Ellison Bogenschießen
Brady Ellison während des FITA Word Cup 2010 in Poreč

Brady Ellison während des FITA Word Cup 2010 in Poreč

Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 27. Oktober 1988
Geburtsort Glendale, ArizonaVereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Karriere
Disziplin Bogenschießen
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 1 × Bronze
Panamerikanische Medaillen 4 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 6 × Gold 1 × Silber 5 × Bronze
letzte Änderung: 20. Mai 2017

Brady Ellison (* 27. Oktober 1988 in Glendale, Arizona) ist ein US-amerikanischer Bogenschütze. Ellison war in der Zeit vom August 2011 bis einschließlich März 2013 die Nummer eins der Weltrangliste. Kein anderer Schütze konnte sich über einen ähnlich langen Zeitraum ganz an der Spitze der Weltrangliste halten. Seit 2016 ist er mit der slowakischen Bogenschützin Tjoa Cerne verheiratet.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2007 nahm Brady Ellison an den Panamerikanischen Spielen 2007 in Rio de Janeiro teil. Bei den Amerikaspielen holte er sich mit der US-amerikanischen Mannschaft die Goldmedaille. Bei seiner Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen 2008 erreichte er in Peking einen zehnten Rang mit der Mannschaft und einen 27. Rang im Einzel.[1] Die Panamerikanischen Spiele 2011 in Guadalajara waren für Ellison erfolgreich. Er konnte eine Goldmedaille sowohl im Einzel wie auch mit der Mannschaft erreichen. Bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London gewann er im Mannschaftswettbewerb zusammen mit Jacob Wukie und Jake Kaminski die Silbermedaille. Im Einzel erreichte er den 10. Rang.[2] Bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro konnte er mit der US-amerikanischen Mannschaft erneut eine Silbermedaille gewinnen. Im Einzel konnte er den 3. Platz und damit die Bronzemedaille erringen.

Neben den Medaillen bei den Olympischen Spielen und den Panamerikanischen Spielen war er auch bei anderen Turnieren erfolgreich. Ellison ist u.a.:

  • Weltmeister in der Halle (Rzeszów, 2009, Mannschaft)
  • Europameister in der Halle (Nîmes, 2011, Einzel)
  • Europameister in der Halle (Nîmes, 2012, Einzel)
  • Weltmeister in der Halle (Las Vegas, 2012, Mannschaft)
  • Weltmeister im Bogenschießen (Antalya, 2013, Mannschaft)
  • Weltmeister im Feldbogen (Zagreb, 2014, Einzel)
  • Weltmeister im Feldbogen (Zagreb, 2014, Mannschaft)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beijing 2008 Olympic Games. In: World Archery. Abgerufen am 14. Januar 2016 (englisch).
  2. London 2012 Olympic Games. In: World Archery. Abgerufen am 14. Januar 2016 (englisch).