Brasilianische Frauen-Handballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die brasilianische Frauen-Handballnationalmannschaft vertritt Brasilien bei internationalen Turnieren im Frauenhandball.

Die brasilianische Auswahl konnte zehn Panamerikameisterschaften gewinnen. 2013 gewann Brasilien als erste panamerikanische Mannschaft den WM-Titel.[1]

Erfolge bei Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panamerikameisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gold: 1997, 1999, 2000, 2003, 2005, 2007, 2011, 2013, 2015, 2017
  • Silber: 2009
  • Bronze: 1986, 1989, 1991

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 7. Platz: 2004

Kader: Weltmeisterschaft 2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bárbara Arenhart (Ipress Center-Vác), Gabriela Moreschi (CJF Fleury Loiret Handball), Renata Arruda (BM Bera Bera), Adriana Cardoso de Castro (BM Bera Bera), Ana Cláudia Bolzan (EC Pinheiros), Alexandra do Nascimento (Érd NK), Larissa Araújo (Universitatea Cluj), Mariana Costa (CS Gloria 2018 Bistrița-Năsăud), Ana Paula Rodrigues Belo (GK Rostow am Don), Bruna de Paula (CJF Fleury Loiret Handball), Patrícia Machado (MKS Zagłębie Lubin), Deonise Cavaleiro (Bourg de Péage Drôme Handball), Eduarda Amorim (Győri ETO KC), Jaqueline Anastácio (CS Măgura Cisnădie), Samara Vieira (SCM Râmnicu Vâlcea), Elaine Gomes (CSM Corona Brașov), Isaura Menin (Rincón Fertilidad Malaga), Tamires Morena Araújo (HC Dunărea Brăila)

Bekannte ehemalige Nationalspielerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.handball-world.com: Brasilien besiegt im WM-Finale den Gastgeber, abgerufen am 22. Dezember 2013