Brenda Cooper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brenda Cooper (* 12. August 1960)[1] ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Autorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cooper studierte an der California State University in Fullerton und machte einen Abschluss in Management Information Systems. Weiterhin hat sie einen Abschluss der University of Southern Maine.[2]

Cooper trat erstmals in Kooperationen mit Larry Niven in Erscheinung, wie etwa dem Roman Harlekins Mond. Sie ist in Deutschland vorwiegend durch ihre Serie Das silberne Schiff bekannt, in der sie vom Leben einer jungen Sängerin auf einem Generationenschiff erzählt. Die Serie stellt eine Nacherzählung des Lebens von Eva Perón im Science-Fiction-Gewand dar.[1]

Cooper lebt mit ihrer Familie und drei Hunden in Bellevue, Washington.[2]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Larry Niven, Brenda Cooper: Harlekins Mond. Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 2008, ISBN 978-3-404-24366-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Cooper, Brenda. In: The Encyclopedia of Science Fiction. 8. Januar 2017, abgerufen am 19. Juni 2017.
  2. a b Brenda Cooper: Brenda Cooper’s Biography. 2017, abgerufen am 19. Juni 2017.