Bucks größtes Abenteuer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelBucks größtes Abenteuer
OriginaltitelBuck ai confini del cielo
ProduktionslandItalien
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1991
Länge93 Minuten
Stab
RegieTonino Ricci
(als Anthony Richmond)
DrehbuchTito Carpi
Sheila Goldberg
Tonino Ricci
ProduktionGianluca Curti
Franco Di Nunzio
(für Media Creative Entertainment)
MusikDavid A. Hess
KameraGiovanni Bergamini
SchnittOtello Colangeli
Besetzung

Bucks größtes Abenteuer ist ein italienischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1991; der Film übernimmt die Grundkonstellation des Romans Ruf der Wildnis von Jack London und wurde von Tonino Ricci inszeniert.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanada, zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Trapper Wintrop lebt in einer Hütte in den Bergen mit seinem alten Vater Thomas, seinem Sohn Tim, dem Abenteurer Matt und dem Wolfshund Buck. Eines Tages ist er unterwegs, als Banditen in die Hütte eindringen, sie ausrauben und Großvater Thomas töten. Wintrop macht sich auf, den Mord zu rächen. Mit der Hilfe von Buck, seinem Sohn und Matt kann er die Verbrecher ausfindig machen und dabei auch das Mädchen Corinne aus deren Händen befreien. Da auch Corinnes Vater umgebracht wurde, schließt sich Corinne ihren Rettern an.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Die Schauspieler sind jenseits von Gut und Böse und hampeln völlig enthemmt und losgelöst durch die verschneiten Weiten. (Der Film) stellt eine Trash-Granate von einigen Gnaden dar.“

Christian Keßler: Willkommen in der Hölle, S. 43.
  • Ulrich P. Bruckner: „Total missglückter Wolfsblut-Nachfolgefilm“[1]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Darstellerin der Corinne ist die Tochter von Hauptdarsteller Savage.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. in: Für ein paar Leichen mehr, München 2006, S. 565.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]