cbt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
cbt
Logo
Gründung   2008
Sitz   München, Deutschland
Leitung   Nicola Bartels[1]
Verlagsnummer   570[2]
Verlagsgruppe   Penguin Random House
Gattung   Kinder- und Jugendliteratur
Website   www.randomhouse.de/cbt

cbt ist ein deutscher Verlag für Kinder- und Jugendliteratur mit Sitz in München. Er ist Teil der Penguin Random House Verlagsgruppe.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2001 begann der cbj Kinderbücher Verlag, Taschenbücher unter der Marke cbt zu veröffentlichen. 2008 wurde das Programm um Hardcover-Titel erweitert und cbt zu einem selbstständigen Verlag unter dem Dach der Verlagsgruppe Random House aufgewertet.[4] Damit besaßen sowohl cbj als auch cbt jeweils ein Taschenbuch- und Hardcover-Programm. Grund für die Neuordnung der Verlage war nach eigener Aussage die starke Nachfrage im Bereich des Jugendbuchs.[5] Zunächst konzentrierte sich cbt auf Jugendliche ab 13 Jahren. Im Jahr 2014 dehnte man die Zielgruppe auf Leser von neun bis 16 Jahren aus.[6] Außerdem wurde der Markenauftritt des Verlags überarbeitet.[7] Im August 2014 übernahm Nicola Bartels die verlegerische Verantwortung für cbj und cbt, Verlagsleiter ist bis heute Jürgen Weidenbach.[8]

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Autoren von cbt zählen deutsche Schriftsteller, wie zum Beispiel Christine Fehér, Elisabeth Herrmann, Friedrich Ani, Nina Blazon und Wulf Dorn.[9] Außerdem legt cbt deutschsprachige Ausgaben internationaler Autoren auf, wie zum Beispiel Jay Asher (Tote Mädchen lügen nicht), Lauren Kate (Engel), Robert Muchamore (Top Secret) und Veronica Roth (Die Bestimmung).[9] Taschenbücher veröffentlicht cbt von Autoren wie beispielsweise David Levithan, Lisa J. Smith, Rachel Cohn, Sara Shepard und Simone Elkeles.[9] Außerdem zählen All-Age-Titel zum Programm von cbt, etwa Monika Feth mit „Der Erdbeerpflücker“.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nicola Bartels übernimmt zusätzlich Verantwortung für Kinder- und Jugendbuchverlage cbj und cbt. In: Buchmarkt. 29. August 2014, abgerufen am 18. Juni 2018.
  2. Adressbuch für den deutschsprachigen Buchhandel. Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels, abgerufen am 18. Januar 2016.
  3. cbt künftig auch mit Kinderbuchprogramm. In: Buchmarkt. 10. April 2014, abgerufen am 1. Juni 2015.
  4. cbj stellt das Jugendbuchprogramm neu auf – mit dem Imprint cbt. In: Buchmarkt. 4. März 2008, abgerufen am 1. Juni 2015.
  5. Alexandra Rak: Neues Hardcover-Imprint bei cbt. In: Boersenblatt. 5. März 2008, abgerufen am 1. Juni 2015.
  6. Random House: CBT-Programm wird jünger. In: Buchreport. 10. April 2014, abgerufen am 1. Juni 2015.
  7. Stefan Hauck: cbt will mehr Experimente wagen. In: Boersenblatt. 10. April 2014, abgerufen am 1. Juni 2015.
  8. Arrondierung der Verantwortlichkeiten. In: Buchreport. 29. August 2014, abgerufen am 1. April 2015.
  9. a b c Der cbt Verlag. Verlagsgruppe Random House, abgerufen am 22. März 2016.
  10. Empfohlenes Lesealter: 9 bis 99 Jahre. In: NZZ am Sonntag. 12. Oktober 2008, S. 66.

Koordinaten: 48° 7′ 57″ N, 11° 37′ 19,8″ O