Chéméré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chéméré
Chéméré (Frankreich)
Chéméré
Gemeinde Chaumes-en-Retz
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Saint-Nazaire
Koordinaten 47° 7′ N, 1° 55′ WKoordinaten: 47° 7′ N, 1° 55′ W
Postleitzahl 44680
ehemaliger INSEE-Code 44040
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Chéméré (bretonisch: Keverieg; Gallo: Cheméràè) ist eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 2.472 Einwohnern (Stand: 2013) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire. Sie gehörte zum Arrondissement Saint-Nazaire sowie zum Kanton Machecoul (bis 2015: Kanton Bourgneuf-en-Retz). Die Einwohner werden Chéméréens genannt.

Seit dem 1. Januar 2016 ist sie mit der ehemaligen Gemeinde Arthon-en-Retz fusioniert und Teil der Commune nouvelle Chaumes-en-Retz.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chéméré liegt etwa 29 Kilometer westsüdwestlich von Nantes im Pays de Retz.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.250 1.240 1.238 1.377 1.447 1.585 2.021 2.472
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste, während der Französischen Revolution zerstört, 1875–1879 wieder errichtet
  • Calvaires
  • Herrenhaus Bâtiment
  • Herrenhaus Noirbreuil
  • Logis Pierre Levèe mit Menhir
  • Schloss Bois-Rouaud
  • Merowingernekropole
  • Ruine der Burg des Prinzen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chéméré – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien