Chênedollé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chênedollé
Chênedollé (Frankreich)
Chênedollé
Gemeinde Valdallière
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Vire
Koordinaten 48° 51′ N, 0° 46′ WKoordinaten: 48° 51′ N, 0° 46′ W
Postleitzahl 14410
Ehemaliger INSEE-Code 14156
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Ehemalige Mairie von Chênedollé

Chênedollé (Audio-Datei / Hörbeispiel Aussprache?/i) ist eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 239 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2013), den Chênedolliens, im Département Calvados in der Region Normandie.

Am 1. Januar 2016 wurde Chênedollé im Zuge einer Gebietsreform zusammen mit 13 benachbarten Gemeinden als Ortsteil in die neue Gemeinde Valdallière eingegliedert.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chênedollé liegt rund 9,5 Kilometer ostnordöstlich von Vire-Normandie.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1968 1990 2013
Einwohner 432 465 398 277 252 218 218 239
Quelle: Cassini,[2] EHESS und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chênedollé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Information zur Gemeindefusion auf calvados.gouv.fr (französisch)
  2. Chênedollé – Cassini
  3. Skulptur des hl. Georg in der Palissy-Datenbank des französischen Kulturministeriums (französisch)