Chidi Kwubiri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Chidi Kwubiri (* 1966 in Umuahia, Nigeria) ist ein nigerianisch-deutscher Künstler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chidi Kwubiri war zunächst 1993 Gaststudent in der Meisterklasse bei Michael Buthe, kurz darauf regulärer Student an der Kunstakademie und studierte von 1994 bis 2002 Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Er war Meisterschüler bei A. R. Penck.[1]

Kwubiri lebt und arbeitet seit 2000 mit seiner Familie in Pulheim, in der Nähe von Köln, im Atelier im Walzwerk. Er hatte zahlreiche nationale und internationale Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland. Er gestaltete u. a. das Misereor-Hungertuch für 2017.[2]

Er wurde mehrfach ausgezeichnet und erhielt mehrere Kunstförderpreise.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MISEREOR-Hungertuch Künstler Chidi Kwubiri: Kunst ist mir angeboren, Misereor, 13. September 2016, abgerufen am 4. März 2017
  2. 21. Misereor-Hungertuch 2017: Chidi Kwubiri - Das Hungertuch „Ich bin, weil du bist“, Misereor, abgerufen am 4. März 2017