Christa D. Schäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christa Schäfer 2010 in "be berlin"

Christa Dorothea Schäfer (* 1962 in Rotenburg) ist eine deutsche Dozentin, Mediatorin und Autorin in Berlin.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schäfer absolvierte zunächst ihr Lehramtsstudium mit den Fächern Musik und Mathematik und unterrichtete einige Jahre in einem Berliner Gymnasium. Parallel schloss sie eine Mediationsausbildung ab und gründete das MediationsZentrum Berlin e.V. als gemeinnützigen Verein, der sich in Berlin der Stadtteil- und Gemeinwesenmediation widmet. 2011 gründete Schäfer außerdem die Comedu, eine GmbH für Aus- und Weiterbildungen im Feld der pädagogischen Spezialtechniken.

2006 promovierte sie bei Rainer Winkel an der Universität der Künste Berlin zum Thema Unterrichtsstörungen – diagnostische und pädagogisch-therapeutische Hinweise zu verhaltensproblematischen Schüler/innen.

Schäfer ist ausgebildete Sozialmanagerin. Seit 2001 arbeitet sie freiberuflich im Spannungsfeld zwischen Pädagogik und Mediation. Als Mediatorin und Mediations-Ausbilderin ist sie in der Konfliktprävention, -intervention und -forschung tätig. Als Pädagogin arbeitet sie im Buddy e.V.-Programm[1] deutschlandweit und mit unterschiedlichen Zielgruppen und Fachkräften sowie im Denkzeit-Training.[2] Als freie Supervisorin, systemische Beraterin, Trainerin, Referentin und Coach arbeitet Christa Schäfer mit Einzelpersonen, Teams und Gruppen, für verschiedene Institutionen und in unterschiedlichen Settings. Sie hielt Vorträge u.a. in München, Berlin und Leipzig.

In ihrem Edublog[3][4] berichtet sie seit 2008 über Interessantes und Wichtiges aus Pädagogik und Mediation.

Lehrtätigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010–2011: FU Berlin, Master-Modul Lernmotivation und Beratung
  • seit 2011: INA der FU Berlin und EHV, Zertifikatsstudium Coaching/Mediation
  • 2010–2012: Universität der Künste Berlin, Bachelor-Modul Grundfragen von Erziehung, Bildung und Schule
  • 2012–2013: KHSB, BA Bildung und Erziehung, Seminare Gruppen- und Partizipationspädagogik und Sozialpädagogisches Handeln im Gemeinwesen
  • 2012–2013: FU Berlin, BA Erziehungswissenschaft Mediation in pädagogischen Handlungsfeldern

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vorstandsmitglied im Landesverband Berlin-Brandenburg der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik
  • Mitglied im Buddy e.V.
  • Kuratoriumsmitglied der J.A. Comenius-Stiftung zur Unterstützung Not leidender Kinder und Jugendlicher
  • 1. Vorsitzende des MediationsZentrums Berlin e.V.
  • Mitglied im Bundesverband Mediation

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Botschafterin Berlins
  • 2009: Tagesspiegel-Preis Aktion Ehrensache

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die partizipative Schule - Carl Link, Köln 2015. ISBN 978 3 556 06559 4
  • Konflikte und Konfliktbearbeitung. Zwischen Pädagogik und Mediation - Saarbrücken: Bloggingbooks 2012[5]
  • Kommunikation in der Familie - Baltmannsweiler : Schneider-Verlag Hohengehren, 2009
  • Der Klassenrat Praxishilfe Buddy e.V. 2008; online unter: [2]
  • Mediation im Gemeinwesen (hrsg. zusammen mit Monika Götz) Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren, 2008
  • Kommunikations- und Konfliktmanagement für Eltern Baltmannsweiler : Schneider-Verlag Hohengehren, 2007
  • Wege zur Lösung von Unterrichtsstörungen - Baltmannsweiler : Schneider-Verlag Hohengehren, 2006

Literatur/Rezensionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • zu Mediation im Gemeinwesen: a) Eckart Riehle am 7. Februar 2009 im Socialnet[6]; b) André Niedostadek im DGM-Newsletter 01/2009; c) Nadja Gilbert im Spektrum der Mediation Nr. 33/2009; d) Reinhard Spötl u. Heribert Fink in Mediation aktuell Heft 1/2009.
  • zu Die partizipative Schule: Marianne Kleiner-Wuttke am 28. Oktober 2015 in Socialnet [7] Zugriff am 5. Januar 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite des Buddy e.V.
  2. Webseite von Denkzeit e.V.
  3. Definition in der englischen Wikipedia
  4. Christa D. Schäfers Edu-Blog
  5. bloggingbooks, schäfer
  6. vgl. Riehle über Mediation im Gemeinwesen im "socialnet"
  7. [1]