Christophe Achten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christophe Achten (* 4. September 1978 in Maaseik) ist ein belgischer Volleyball-Trainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Achten stammt aus der belgischen Volleyball-Hochburg Maaseik und sammelte erste Erfahrung als Trainer im Frauenbereich. Ab 2011 war er Co-Trainer beim VC Euphony Asse-Lennik, mit denen er auch in der Champions League spielte. Von 2013 bist 2017 betreute Achten als Co-Trainer die belgische Männer-Nationalmannschaft. Anschließend trainierte er zwei Jahre lang die Männer des finnischen Vereins Raision Loimu und parallel dazu die isländische Nationalmannschaft. Ab Juli 2019 war Achten Cheftrainer beim deutschen Männer-Bundesligisten TV Rottenburg.[1] Nach dem Rückzug des TV Rottenburg aus der Volleyball-Bundesliga im April 2020 wurde er Cheftrainer bei den Netzhoppers KW-Bestensee.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christophe Achten steht für den Neuanfang beim TVR. TV Rottenburg, 8. April 2019, abgerufen am 11. November 2020.
  2. Netzhoppers verpflichten Christophe Achten als neuen Trainer. Netzhoppers KW-Bestensee, 29. April 2020, abgerufen am 11. November 2020.