Christopher Samba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christopher Samba
Christopher Samba 2012.jpg
Christopher Samba, 2012
Spielerinformationen
Name Veijeany Christopher Samba
Geburtstag 28. März 1984
Geburtsort CréteilFrankreich
Größe 193 cm
Position Innenverteidiger
Junioren
Jahre Station
FC Issy-les-Moulineaux
0000–2001 FC Rouen
2001–2002 CS Sedan
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2003 CS Sedan B 26 0(0)
2003–2004 CS Sedan 3 0(0)
2005–2007 Hertha BSC II 30 0(4)
2005–2007 Hertha BSC 20 0(0)
2007–2012 Blackburn Rovers 161 (16)
2012–2013 Anschi Machatschkala 27 0(3)
2013 Queens Park Rangers 10 0(0)
2013 Anschi Machatschkala 5 0(1)
2013–2016 FK Dynamo Moskau 38 0(6)
2016–2017 Panathinaikos Athen 2 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2004– Republik Kongo[1] 26 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 29. August 2013

2 Stand: 25. Februar 2012

Veijeany Christopher Samba (* 28. März 1984 in Créteil) ist ein in Frankreich geborener kongolesischer Fußballspieler. Der groß gewachsene Innenverteidiger hatte nach ersten Profistationen in Sedan und Berlin bei den Blackburn Rovers in der englischen Premier League seinen Durchbruch. Bis Januar 2017 stand er in Griechenland bei Panathinaikos Athen unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die französischen Vereine FC Rouen und CS Sedan kam der 1,93 m große Abwehrspieler Anfang 2005 zu Hertha BSC. Sein erstes Bundesligaspiel bestritt Samba am 27. August 2005 in München. Im Januar 2007 absolvierte er ein Probetraining beim englischen Premier-League-Klub Blackburn Rovers, zu dem er kurz darauf wechselte. Die Ablösesumme soll sich auf 400.000 Pfund belaufen haben. Bereits im Oktober 2007 verlängerte Samba, der bei den Blackburn Rovers Stammspieler war und zumeist mit Ryan Nelsen die Innenverteidigung bildete, seinen Vertrag um zwei weitere Jahre bis 2012 – der Kontrakt wurde im November 2009 noch einmal erneuert bis zum Ende der Saison 2013/14.

Ende Februar 2012 wechselte Samba zum russischen Erstligisten Anschi Machatschkala.

Am 31. Januar 2013 wechselte Samba zurück in die Premier League zu den Queens Park Rangers. Er unterschrieb einen Vertrag mit Laufzeit bis zum 30. Juni 2017.[2] Die Ablöse betrug 15 Millionen Euro. Nachdem Samba dort den Abstieg seines Teams aus der Premier League nicht verhindern konnte, kehrte er zur Saison 2013/14 zu Anschi Machatschkala zurück. Dabei belief sich die Ablösesumme nach Medienberichten auf 11,6 Millionen Euro.[3] Noch in derselben Transferperiode wechselte Samba im Zuge der Sparmaßnahmen von Anschi zu Dynamo Moskau.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samba ist seit 2004 Nationalspieler der Republik Kongo.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christopher Samba - in Anji! (fc-anji.ru)
  2. EXCLUSIVE: R’S SEAL SAMBA SWITCH
  3. transfermarkt.de: Samba kehrt zu Anschi Machatschkala zurück, 6. Juli 2013, abgerufen am 27. Juli 2013