Cision

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Cision ist eine weltweit (insbesondere in Nordamerika, Europa und Asien) tätige schwedische Unternehmensgruppe.

Geschichte und Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cision hat seinen Hauptsitz in Stockholm, ist an der nordischen Börse notiert (OMX), erzielt einen Umsatz von 1,9 Milliarden SEK und beschäftigt rund 2700 Mitarbeiter. Die deutsche Niederlassung ist in Frankfurt am Main.

Das heutige Unternehmen entstand aus mehreren Vorläufern, die ihre Anfänge teilweise bereits Ende des 19. Jahrhunderts hatten. Bis 2007 trat Cision unter dem Namen Observer auf.

Im April 2008 machte die europäische Investmentgesellschaft Triton, die rund 65 % der Aktien erworben hatte, über ihre Tochtergesellschaft Cyrill Acquisitions ein Angebot zur vollständigen Übernahme von Cision, zog dieses jedoch im Juni wieder zurück.

Dienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cision bietet für Unternehmen und Institutionen Dienstleistungen im Bereich Medienkommunikation (Public Relations) an. Hierzu gehören unter anderem das Verfolgen der Medienberichterstattung über die Kunden (Pressespiegel), die Suche nach Informationen in diversen Medien und Datenbanken, die für diese wichtig sind, die Bewertung des Kundenbildes in den Medien inklusive Beratung über Verbesserungsmöglichkeiten, die Zielgruppenidentifikation sowie die Organisation der Außenkommunikation (Versand von Medienmitteilungen etc.). Hierzu unterhält Cision eine Datenbank mit Kontaktinformationen über Medienansprechpartner in aller Welt und bietet eine eigene Softwareplattform an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]