Claudia Norberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Claudia Norberg (2013)

Claudia Norberg (* 11. November 1970 in Gladbeck) ist eine deutsche Reality-TV-Teilnehmerin und Unternehmerin, bekannt geworden als Ehefrau des Schlagersängers Michael Wendler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Norberg absolvierte nach ihrem Abitur im Jahr 1990 eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau.[1] Gleichzeitig begann ihre Beziehung zu Michael Wendler,[2] den sie 2009 heiratete und mit dem sie eine Tochter (* 2002) hat. 2018 trennte sich das Ehepaar.

2000 gründete sie das Plattenlabel CNI Records, das sie selbst managte und bei dem auch ihr Mann unter Vertrag war. Im Jahr 2016 musste das Unternehmen Insolvenz anmelden.[3]

Norberg nahm an diversen Fernsehformaten teil, unter anderem an Der Wendler-Clan, Mein Mann kann und Jungen gegen Mädchen.

2016 wanderte die Familie, begleitet vom Fernsehsender VOX, nach Cape Coral in Florida aus. Im Februar 2017 wurde die erste Folge von Goodbye Deutschland! Die Auswanderer ausgestrahlt, weitere Folgen wurden 2017 und 2018 gesendet.[4]

Im April 2019 wurde die Sendung Konny Goes Wild! ausgestrahlt, in der Norberg neben Konny und Manuela Reimann sowie Michael Wendler zu sehen war.[5]

2020 war Norberg Teilnehmerin an der 14. Staffel der RTL-Show Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!, bei der sie den 7. Platz belegte.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Wie tickt Dschungelcamp-Kandidatin Claudia Norberg?“, t-online.de vom 13. Januar 2020
  2. „Claudia Norberg: Neustart mit dem Dschungelcamp – Tochter Adeline tröstet“, klatsch-tratsch.de vom 1. Januar 2020
  3. „Plattenfirma von Michael Wendlers Ehefrau ist pleite“, nrz.de vom 8. August 2016, abgerufen am 14. Januar 2020
  4. „Goodbye Deutschland! Michael Wendler verlässt Deutschland“, vox.de
  5. „Ich hasse meine eigene Sendung“, spiegel.de
  6. „Claudia Norberg will im Dschungelcamp aus dem Schatten des Wendlers treten“, rtl.de