Clemgia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clemgia
Mündung der Clemgia in den Inn bei Scuol

Mündung der Clemgia in den Inn bei Scuol

Daten
Gewässerkennzahl CH: 45
Lage Gemeinde Scuol, Bezirk Inn, Kanton Graubünden, Schweiz
Flusssystem Donau
Abfluss über Inn → Donau → Schwarzes Meer
Quelle in einem kleinen Bergsee am Südhang des Piz Cotschen
46° 38′ 43″ N, 10° 23′ 46″ O
Quellhöhe 2582 m[1]
Mündung bei Scuol in den InnKoordinaten: 46° 47′ 23″ N, 10° 17′ 39″ O; CH1903: 817982 / 186029
46° 47′ 23″ N, 10° 17′ 39″ O
Mündungshöhe 1172 m[1]
Höhenunterschied 1410 m
Sohlgefälle 61 ‰
Länge 23 km[1]
Einzugsgebiet 110,63 km²[2]
Abfluss[2]
AEo: 110,63 km²
an der Mündung
MQ
Mq
3,47 m³/s
31,4 l/(s km²)
Rechte Nebenflüsse Aua Sesvenna
Oberlauf der Clemgia

Oberlauf der Clemgia

Die Clemgia (Aussprache Audio-Datei / Hörbeispiel [ˈklɛmd͡ʑa]?/i) ist ein rund 23 Kilometer langer Nebenfluss des Inns im Kanton Graubünden.

Die Quelle befindet sich am Südhang des Piz Cotschen und nördlich der Piz Terza in einem kleinen Bergsee nahe der Grenze zum italienischen Südtirol.

Der Bach fliesst vom Quellgebiet via Tamangur in Richtung S-charl, einem Weiler von Scuol. Kurz danach vereint sich die Clemgia mit der Aua Sesvenna sowie den Bächen der Val Tavrü und der Val Mingèr und fliesst sodann an der Grenze des Schweizerischen Nationalparks entlang nach Norden bis zur mit 1385 m ü. M. tiefsten Stelle des Nationalparks.

Danach stürzt die Clemgia mit einer Höhendifferenz von 200 m auf 2 Kilometer durch die Clemgia-Schlucht Richtung Inn, wo sie in der Nähe von Scuol auf 1172 m ü. M. mündet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Clemgia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Geoserver der Schweizer Bundesverwaltung (Hinweise)
  2. a b Topographische Einzugsgebiete der Schweizer Gewässer: Teileinzugsgebiete 2 km². Abgerufen am 9. Juni 2019.