Clutching at Straws

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clutching at Straws
Studioalbum von Marillion-logo.svg
Veröffentlichung 22. Juni 1987
Label EMI Records
Format CD, LP, MC
Genre Progressive Rock, Neo-Prog
Anzahl der Titel 11
Laufzeit 52:18

Besetzung

Produktion Chris Kimsey
Studio Westside Studios, London (England)
Chronologie
Misplaced Childhood
(1985)
Clutching at Straws Seasons End
(1989)
Singleauskopplungen
11. Mai 1987 Incommunicado
13. Juli 1987 Sugar Mice
26. Oktober 1987 Warm Wet Circles
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Clutching at Straws
  UK 2 04.07.1987 (15 Wo.)
Singles
Incommunicado
  UK 6 23.05.1987 (5 Wo.)
Sugar Mice
  UK 22 25.07.1987 (5 Wo.)
Warm Wet Circles
  UK 22 07.11.1987 (4 Wo.)

Clutching at Straws (englisch für „An Strohhalmen klammernd“) ist das vierte Studioalbum der britischen Progressive-Rock-Band Marillion. Es wurde im Juni 1987 als letztes Studioalbum der Fish-Ära veröffentlicht. Das Album ist ein Konzeptalbum, in dem anhand des fiktiven Charakters „Torch“ Probleme und Selbstzweifel mit und ohne Alkohol thematisiert werden.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entstehung des Albums wurde vom Erfolg von Misplaced Childhood und den damit verbundenen Tourneen geprägt. Mark Kelly bezeichnete diese Art des Songschreibens als „composus interruptus“, weil die Arbeit immer wieder durch Konzerte oder Interviews unterbrochen wurde. Von Mai 1986 bis Januar 1987 wurde an den neuen Songs gearbeitet, dann wurde das Material dem Produzenten Chris Kimsey und dem EMI-Verantwortlichen Hugh Stanley Clarke vorgestellt. Sie waren ziemlich unbeeindruckt, bis die Band Incommunicado spielte, ein Song der als potentielle Hit-Single bewertet wurde.[2][3]

Zwischen 1997 und 1999 veröffentlichte EMI die unter ihrem Label entstandenen Marillion-Alben als 24-bit Digital Remaster 2-Disc Version, die Bonus-CD von Clutching at Straws enthält u. a. auch die letzten Aufnahmen, die die Band mit Sänger Fish gemacht hatte.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Lieder wurden geschrieben von Fish, Mark Kelly, Ian Mosley, Steve Rothery und Pete Trewavas.

  1. Hotel Hobbies (03:35)
  2. Warm Wet Circles (04:25)
  3. That Time of the Night (The Short Straw) (06:00)
  4. Going Under (02:47) (nicht auf der LP enthalten)
  5. Just for the Record (03:09)
  6. White Russian (06:27)
  7. Incommunicado (05:16)
  8. Torch Song (04:05)
  9. Slàinte Mhath (04:44)
  10. Sugar Mice (05:46)
  11. The Last Straw / Happy Ending (05:58)

Titelliste der Bonus-CD

  1. Incommunicado (Alternative Version) (05:57)
  2. Tux On (05:13)
  3. Going Under (Extended Version) (02:48)
  4. Beaujolais Day (04:51)
  5. Story From a Thin Wall (06:47)
  6. Shadows on the Barley (02:07)
  7. Sunset Hill (04:21)
  8. Tic-Tac-Toe (02:59)
  9. Voice in the Crowd (03:29)
  10. Exile on Princes Street (05:29)
  11. White Russians (Demo) (06:15)
  12. Sugar Mice in the Rain (Demo) (05:54)[4]

Singleauskopplungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als erste Single wurde im Mai 1987 Incommunicado mit der B-Seite Going Under veröffentlicht, welche den 6. Platz der UK-Single-Charts erreichte. Die zweite Single Sugar Mice, im Juli 1987 mit der B-Seite Tux On erschienen, erreichte Platz 22 der UK-Charts. Die dritte Single Warm Wet Circles mit der B-Seite White Russian (Live) wurde im Oktober 1987 veröffentlicht und erreichte ebenfalls Platz 22 der UK-Charts.[5]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rezensenten schwanken in der Bewertung zwischen „bestem“ und „schwächsten“ Album der Fish-Ära. Einigkeit herrscht jedoch darüber, das Steve Rothery auf diesem Album sein bisher bestes Gitarrenspiel darbot.[6][7][8][9] Im Juni 2015 wählte das renommierte Fachblatt Rolling Stone das Album auf Platz 37 der 50 besten Progressive-Rock-Alben aller Zeiten.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charts UK
  2. CAS Albuminformationen, marillion.com, abgerufen am 14. August 2012
  3. Clutching at Straws sleeve notes, fish-thecompany.com, abgerufen am 14. August 2012
  4. EMI-Tracklisting@1@2Vorlage:Toter Link/www.emimusic.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., emimusic.de, abgerufen am 14. August 2012
  5. Single B-Seiten, whitgunn.freeservers.com, abgerufen am 14. August 2012
  6. weakest of the Fish-era albums (Memento des Originals vom 7. Juni 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tranglos.com, tranglos.com, abgerufen am 15. August 2012
  7. keine großen Überraschungen, aber tolle Stücke, babyblaue-seiten.de, abgerufen am 15. August 2012
  8. this is probably the best album for Steve Rothery's guitars as well. (Memento des Originals vom 10. November 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.progreviews.com, progreviews.com, abgerufen am 15. August 2012
  9. EXTREMELY RECOMMENDED!, progarchives.com, abgerufen am 15. August 2012
  10. Jon Weiderhorn: 50 Greatest Prog Rock Albums of All Time – Marillion, 'Clutching at Straws' (1987). In: Rolling Stone. Wenner Media, 17. Juni 2015, abgerufen am 30. September 2015 (englisch).