Consolata Boyle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Consolata Boyle (* im 20. Jahrhundert in Dublin) ist eine irische Kostümdesignerin. Für die Kostümentwürfe des Films Die Queen wurde Boyle 2007 für den Academy Award nominiert, weitere Nominierungen folgten in den Jahren 2017 und 2018 für ihre Arbeiten an Florence Foster Jenkins und Victoria & Abdul.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boyle studierte zunächst Archäologie am University College Dublin, bevor sie sich dem Kostümdesign zuwandte. Boyle absolvierte eine Berufsausbildung am Abbey Theatre in Dublin. Zum Film kam sie durch Freunde, die Filme drehten und für deren Werke sie die Kostüme fertigte.[1] Das erste große Projekt, für das Boyle die Ausstattung übernahm, war das 1798 spielende Drama Anne Devlin von Pat Murphy im Jahr 1984.[2] Ihre Arbeit an Lion in Winter – Kampf um die Krone des Königs wurde 2002 mit einem Emmy Award belohnt. Für die Kostüme des Films Die Queen wurde Boyle im Jahr 2007 für den Oscar und die British Academy Film Awards nominiert. 2011 übernahm Boyle mit dem Film Die Eiserne Lady ein weiteres Mal die Kostüme für einen vielfach ausgezeichneten Film über die neueste englische Geschichte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Interview mit Consolata Boyle, Juni 2006 auf iftn.ie, abgerufen am 15. Januar 2013.
  2. Anne Devlin auf der Webseite des Trinity College Dublin, abgerufen am 15. Januar 2013.