University College Dublin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
University College Dublin
An Coláiste Ollscoile, Baile Átha Cliath
Logo
Motto Ad Astra - Comhthrom Féinne
(lat./ir. „Zu den Sternen - Fairplay“)
Gründung 1854[1]
Trägerschaft staatlich
Ort Dublin, Irland
Präsident Andrew J Deeks[2]
Studierende 23.101 (2008/2009)
Mitarbeiter 3.267 davon 1.322 academic
Netzwerke CESAER, IAU[3], Universitas 21
Website www.ucd.ie

Das University College Dublin – National University of Ireland, Dublin (meist einfach University College Dublin (UCD), irisch An Coláiste Ollscoile, Baile Átha Cliath) ist mit über 20.000 Studenten Irlands größte Universität. Sie befindet sich in Dublin, der Hauptstadt Irlands.

Das UCD ist seit 1908 Teil der National University of Ireland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anfänge des UCD gehen bis in das Jahr 1854, damals noch als Catholic University of Ireland, zurück. Im Jahre 1882 wurde das UCD unter seinem heutigen Namen ein College der Royal University of Ireland, welche wiederum 1908 durch die National University of Ireland (NUI) abgelöst wurde. Von 1908 bis 1997 war das UCD ein College der NUI, bis es im University Act 1997 zur constituent university erhoben wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.ucd.ie/about-ucd/about/history/
  2. UCD President's Office - Oifig an Uachtaráin UCD. Abgerufen am 28. September 2019.
  3. List of IAU Members. In: iau-aiu.net. International Association of Universities, abgerufen am 2. August 2019 (englisch).