Daniel Gomez (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daniel Gomez
DanielGomez.jpg
Daniel Gomez im Jahre 2008
Personalia
Geburtstag 16. März 1979
Geburtsort ThionvilleFrankreich
Größe 177 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
FC Thionville
FC Metz
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1997–2001 FC Metz B 53 0(6)
2001–2003 Royal Excelsior Virton 63 (42)
2003–2005 Alemannia Aachen 41 0(8)
2004–2005 Alemannia Aachen II 5 0(4)
2005–2006 Energie Cottbus 17 0(1)
2005–2006 Energie Cottbus II 3 0(2)
2006–2007 FC Metz 4 0(0)
2006–2007 FC Metz B 8 0(3)
2007–2010 MVV Maastricht 103 (27)
2010–2011 Doxa Katokopia 17 0(1)
2011–2012 Jeunesse Esch 24 (12)
2012–2013 F91 Düdelingen 12 0(0)
2013–2015 RFC Messancy 25 0(4)
2015–2016 ROC Meix-Devant-Virton 21 0(5)
2016– RUS Ethe Belmont 26 (15)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 4. Januar 2016

Daniel Gomez (* 16. März 1979 in Thionville) ist ein französischer Fußballspieler auf der Position eines Stürmers.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gomez begann seine Karriere beim FC Thionville, für den er bis 1995 spielte und von wo er vor der Saison 2001/02 zur Jugend des FC Metz wechselte. In Metz spielte er nach seiner Jugendzeit im Reserveteam; zu einem Einsatz für das Profiteam kam er nicht. Zur Saison 2001/02 wechselte er in die zweite belgische Liga zu Royal Excelsior Virton und wurde in seiner ersten Saison bei Virton Torschützenkönig. Im folgenden Jahr verfehlte er mit 22 Toren die Torjägerkrone knapp.

Zur Saison 2003/04 wechselte Gomez nach Deutschland zu Alemannia Aachen, wo er sich schnell in die Stammformation spielte. Am 9. November 2003 wurde Gomez nach dem Spiel gegen Arminia Bielefeld positiv auf Doping getestet. Er hatte Methylprednisolon eingenommen, ohne es anzugeben. Er wurde dafür vom DFB für zwölf Spiele gesperrt.

Von September 2005 bis Juli 2006 spielte Gomez für den Zweitligisten Energie Cottbus, danach wechselte er für ein halbes Jahr zurück nach Frankreich zum FC Metz. Von Februar 2007 bis Juni 2010 spielte er in der niederländischen Eerste Divisie für MVV Maastricht. Nach einer Saison auf Zypern bei Doxa Katokopia (2010/11) stand Daniel Gomez in der Spielzeit 2011/12 in Luxemburg bei Jeunesse Esch und danach beim F91 Düdelingen unter Vertrag. In der Saison 2013/14 wechselte er zum belgischen Verein RFC Messancy und zog Anfang der Saison 2015/2016 weiter zu ROC Meix-devant-Virton. Wiederum nur eine Saison später wechselte Gomez zur RUS Ethe Belmont.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]