Dariusz Pasieka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dariusz Pasieka
Personalia
Geburtstag 3. August 1965
Geburtsort ChojnicePolen
Größe 191 cm
Position Abwehr
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–1989 Chojniczanka Chojnice
1989–1993 Zawisza Bydgoszcz 118 0(8)
1993–1995 Nea Salamis Famagusta 52 0(6)
1995–1997 Dynamo Dresden 65 (12)
1997–2002 SV Waldhof Mannheim 149 (19)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2002–2003 SV Waldhof Mannheim (Co-Trainer)
2004–2005 SSV Jahn Regensburg (Co-Trainer)
2005–2006 SSV Jahn Regensburg
2006–2008 SC Paderborn 07 (Co-Trainer)
2008–2009 FC Augsburg (Co-Trainer)
2009–2011 Arka Gdynia
2011–2012 KS Cracovia
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Dariusz Pasieka (* 3. August 1965 in Chojnice) ist ein ehemaliger polnischer Fußballspieler und heutiger -trainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er spielte bei Chojniczanka Chojnice, Zawisza Bydgoszcz, Nea Salamis Famagusta, Dynamo Dresden und dem SV Waldhof Mannheim.[1]

Nach Beendigung seiner Spielerlaufbahn arbeitete Pasieka als Trainer. Vom 17. Januar 2005 bis 10. Juni 2005 nahm er am 50. DFB-Fußballlehrer-Lehrgang an der Deutschen Sporthochschule Köln teil und schloss diesen mit dem Erwerb der Fußballlehrer-Lizenz ab.

Bereits im Jahre 2003 wurde er – nach einem Jahr als Co-Trainer beim SV Waldhof Mannheim – unter dem damaligen Trainer Mario Basler Assistenztrainer beim SSV Jahn Regensburg. Nach dessen Entlassung am 20. September 2005 wurde Pasieka als Cheftrainer verpflichtet.[1] Als der Verein jedoch nach sechs sieglosen Spielen in der Saison 2005/06 kurz vor dem Abstieg stand und es Differenzen im Vorstand gab, trennte man sich am 7. April 2006 von ihm. Pasieka wurde am 8. September 2006 als neuer Co-Trainer von Roland Seitz beim SC Paderborn 07 unter Vertrag genommen, seit dem 20. April 2008 arbeitet er zusammen mit Sascha Franz als Co-Trainer von Holger Fach für den FC Augsburg. Im Dezember 2008 teilte der FC Augsburg bereits Pasieka mit, dass man keine Notwendigkeit sehe, seinen zum 30. Juni 2009 endenden Vertrag zu verlängern. Nachdem dann in der Rückrunde (Saison 2008/09) kein Spiel gewonnen wurde (5 Unentschieden und 5 Niederlagen) wurde Pasieka am 13. April 2009 zusammen mit Holger Fach und Sascha Franz freigestellt.[2] Im August 2009 wurde er Trainer beim polnischen Verein Arka Gdynia, den er zwei Jahre betreute. 2011 übernahm er das Traineramt bei KS Cracovia.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Trainer Pasieka: „Polen hoffen, dass Lewandowski EM-Star wird“
  2. FCA stellt Trainer frei