David Lowery (Regisseur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Lowery (2013)

David Lowery ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler, Regisseur, Drehbuchautor, Produzent, Kameramann und Filmeditor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

David Lowery ist das älteste von neun Kindern. Als Lowery sieben Jahre alt war, zog seine Familie nach Irving, wo sein Vater eine Anstellung als Theologiedozent an einer Universität im nahe gelegenen Dallas gefunden hatte.

Lowery heiratete am 10. Oktober 2010 Augustine Frizzell.[1]

Filmkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Lowery die Irving High School verlassen hatte, drehte er seinen ersten Film Lullaby. Lowerys erster Spielfilm, bei dem er völlig eigenständig Regie führte, war St. Nick, den er 2009 beim South by Southwest Film Festival vorstellte und 2011 in die US-amerikanischen Kinos kam. Für seinen Film The Saints – Sie kannten kein Gesetz, der 2013 in die Kinos kam, wurde Lowery mehrfach im Rahmen von verschiedenen Filmfestivals ausgezeichnet. Für den Film Elliot, der Drache, bei dem Lowery die Regie übernahm und auch das Drehbuch mitschrieb und 2016 in die Kinos kam, stellte Disney ihm ein Budget von 65 Millionen US-Dollar zu Verfügung. Der Film erhielt überwiegend gute Kritiken.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dallas International Film Festival

  • 2009: Auszeichnung mit dem Grand Jury Prize – Texas Film (St. Nick)

Filmfest München

  • 2013: Nominierung für den ARRI/OSRAM Award als Bester internationaler Film (The Saints – Sie kannten kein Gesetz)

Gotham Award

Nashville Film Festival

  • 2013: Auszeichnung mit dem Louise LeQuire Award für das Beste Drehbuch (Pit Stop)

Palm Springs International Film Festival

  • 2013: Auszeichnung als Directors to Watch (The Saints – Sie kannten kein Gesetz)

Philadelphia Film Festival

  • 2011: Auszeichnung mit dem Special Jury Award für Kurzfilme (Pioneer, als Drehbuchautor)

Sundance Film Festival

South by Southwest

  • 2011: Auszeichnung mit dem SXSW Competition Award – Narrative Short (Pioneer)
  • 2011: Auszeichnung mit dem SXSW Grand Jury Award – Narrative Short (Pioneer)

Texas Film Festival

  • 2005: Auszeichnung mit dem Director's Award für den Besten erzählenden Spielfilm (Deadroom)

Thessaloniki Film Festival

  • 2009: Nominierung für den Goldenen Alexander (St. Nick)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christopher Kelly: How David Lowery Became Dallas’ Most Important Filmmaker In: dmagazine.com. Abgerufen am 13. August 2016.