Delta Centauri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stern
δ Centauri
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Zentaur
Rektaszension 12h 08m 21,52s [1]
Deklination −50° 43′ 20,7″ [1]
Scheinbare Helligkeit 2,52 mag
2,51 bis 2,65 mag [1][2]
Typisierung
Spektralklasse B2 IVne [2]
B−V-Farbindex −0,13 [1]
U−B-Farbindex −0,88 [1]
R−I-Index −0,14 [1]
Veränderlicher Sterntyp GCAS [2]
Astrometrie
Parallaxe (7,86 ± 0,47) mas [1]
Entfernung (415 ± 30) Lj
130 pc
Eigenbewegung [1]
Rek.-Anteil: (−40,11 ± 1,47) mas/a
Dekl.-Anteil: (−15,57 ± 1,24) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungδ Centauri
Córdoba-DurchmusterungCD −50° 6697
Bright-Star-Katalog HR 4621 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 105435 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 59196 [3]
SAO-KatalogSAO 239689 [4]
Tycho-KatalogTYC 8241-3235-1[5]
2MASS-Katalog2MASS J12082152-5043208[6]
Weitere BezeichnungenFK5 452
Aladin previewer

Delta Centauri (δ Cen / δ Centauri) ist ein Be-Stern im Sternbild Centaurus.

Delta Centauri hat eine scheinbare Helligkeit von +2,52 mag und wird üblicherweise als Stern der Spektralklasse B2 IVne klassifiziert. Er gehört zum Typ der Gamma-Cassiopeiae-Analogs.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g del Cen. In: SIMBAD. Centre de Données astronomiques de Strasbourg, abgerufen am 16. September 2018.
  2. a b c del Cen. In: VSX. AAVSO, abgerufen am 14. September 2018.