Demis Hassabis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Demis Hassabis (* 27. Juli 1976 in London)[1] ist ein britischer KI-Forscher, Neurowissenschaftler, Computerspiel- und Softwareentwickler, Schachspieler sowie Mitbegründer des in London gegründeten Unternehmens DeepMind Technologies[2], das 2014 für rund 400 Millionen Dollar von Google übernommen wurde.[3]

Hassabis wurde 2009 am University College London in kognitiver Neurowissenschaft promoviert.[4]

Im Schach trägt er den Titel Candidate Master und spielte von 1998 bis 2001 in der Division 1, der höchsten Spielklasse der Four Nations Chess League. In der Saison 1998/99 spielte er für Home House, in der Saison 1999/2000 für die Mannschaft von Index-IT, die durch den Zusammenschluss von Home House mit den Invicta Knights entstand, und in der Saison 2000/01 für die zweite Mannschaft von Beeson Gregory, die wiederum durch den Zusammenschluss von Index-IT mit The AD's entstand.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 15 facts about Demis Hassabis DeepMind. businessinsider.com (englisch).
  2. Technology Review: Googles Intelligenz-Designer. In: Technology Review. Abgerufen am 15. März 2016 (de-de).
  3. Demis Hassabis – Ritter der digitalen Tafelrunde. süddeutsche.de.
  4. Porträt – DeepMind Chef Demis Hassibis. businessinsider.com.