Demografie Eritreas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die demografischen Daten Eritreas lassen sich nicht genau feststellen, da die eritreische Regierung sie politisch nutzt, um ein Gleichgewicht vor allem zwischen den Religionen darzustellen.

Eritreer bilden zusammen mit den Einwohnern Äthiopiens eine kulturelle Einheit, siehe Habesha. Eritrea hat ca. 6,75 Mio. Einwohner. Seit Jahren verlassen zahlreiche Flüchtlinge das Land und es kommt immer wieder zu Hungerkatastrophen. Aus diesen Gründen können die Zahlen nur geschätzt werden.

Gesamtbevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohnerzahl
1995 3,21 Mio.
2004 4,67 Mio.
2006 5,04 Mio.
2008 5,38 Mio.
2010 5,74 Mio.
2012 6,13 Mio.
2015 6,75 Mio.
2050 (Prognose) 14,30 Mio.

[1]

  • Altersstruktur
    • 0-14 Jahre: 42,1 % (männlich 1.256.384/weiblich 1.244.569)
    • 15-64 Jahre: 54,3 % (männlich 1.580.535/weiblich 1.641.911)
    • 65 Jahre und älter: 3,6 % (männlich 96.627/weiblich 119.458) (2011, geschätzt)[2]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wachstumsrate: 2,418 % (2012, geschätzt)
  • Geburtenrate: 32,1 Geburten/1.000 Population (2012, geschätzt)
  • Mortalitätsrate: 7,92 Tode/1.000 Population (2012, geschätzt)
  • Netto-Migrationsrate: 0 Migranten/1.000 Population (2012, geschätzt)
    • Anm.: keine Daten verfügbar
  • Geschlechterverhältnis:
    • Geburt: 1.03 männliche/weibliche
    • unter 15 Jahren: 1.01 männliche/weibliche
    • 15-64 Jahre: 0.96 männliche/weibliche
    • 65 Jahre und älter: 0.79 männliche/weibliche
    • Gesamtbevölkerung: 0.98 männliche/weibliche (2012, geschätzt)[2]
  • Kindersterblichkeit: 40.34 Tode/1.000 Lebendgeburten (2012, geschätzt)
  • Müttersterblichkeit: 280 Tode/100.000 Lebendgeburten (2008)
  • Lebenserwartung bei der Geburt:
    • Gesamtbevölkerung: 62,86 Jahre
    • männlich 60,73 Jahre(2012, geschätzt)
    • weiblich:65,06 Jahre(2012, geschätzt)
  • Gesamtfruchtbarkeit: 4,37 Kinder geboren pro Frau (2012, geschätzt)

Nationalität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Name: Eritreer
  • Adjektiv: Eritreisch

Ethnische Gruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ethnolinguistische Zuordnung Population (2010, geschätzt)
Tigrinya 55 %
Tigre 30 %
Saho 4 %
Rashaida 2 %
Bilen 2 %
Kunama 2 %
andere (Afar, Beni Amir, Nara) 5 %

Religionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Muslime (Sunniten) und eritreische Christen (Eritreisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche, Protestanten, Katholiken).

Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sprachen Eritreas

Tigrinya, Tigré, Afar, Saho, Kunama, Bedscha, Bilen, Nara und Arabisch sowie Englisch als Zweitsprache. Italienisch wird vereinzelt verstanden.

Alphabetisierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Definition: 15 Jahre alte und ältere Menschen können lesen und schreiben.
  • Gesamtpopulation: 58,6 %
  • Männer: 69,9 %
  • Frauen: 47,6 % (2003, geschätzt)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Demographics of Eritrea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zahl für 1995 vom United Nations Department of Economic and Social Affairs/Population Division. Zahlen von 2004 bis inklusive 2015 von Statista http://de.statista.com/statistik/daten/studie/417176/umfrage/gesamtbevoelkerung-von-eritrea/, Prognose für 2050 aus der Länderdatenbank der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung
  2. a b "Africa: "Eritrea". The World Factbook. Abgerufen Mai 28, 2012.