Denis Alexejewitsch Tjurin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Denis Tjurin Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Juni 1980
Geburtsort Lipezk, Russische SFSR, Sowjetunion
Größe 180 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #14
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
bis 1997 HK Lada Togliatti
1998–2000 ZSK WWS Samara
2000 HK Lada Togliatti
2000–2006 Metallurg Nowokusnezk
2006–2007 HK Awangard Omsk
Metallurg Nowokusnezk
2007–2010 HK Sibir Nowosibirsk
2010–2011 HK Jugra Chanty-Mansijsk
2011–2012 Metallurg Nowokusnezk
Jermak Angarsk

Denis Alexejewitsch Tjurin (russisch Денис Алексеевич Тюрин; * 3. Juni 1980 in Lipezk, Russischen SFSR, Sowjetunion) ist ein russischer Eishockeyspieler, der zuletzt bei Metallurg Nowokusnezk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Denis Tjurin begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des HK Lada Togliatti, für dessen Profimannschaft er in der Saison 1996/97 sein Debüt in der Superliga gab. Dabei blieb er in zwei Spielen punktlos und erhielt vier Strafminuten. Im Sommer 1998 unterschrieb der Flügelspieler einen Vertrag beim ZSK WWS Samara, für den er eineinhalb Jahre lang in der Superliga spielte, ehe er für ein halbes Jahr zum HK Lada Togliatti zurückkehrte. Von 2000 bis 2006 stand er insgesamt sechs Jahre lang für Metallurg Nowokusnezk auf dem Eis. Die Saison 2006/07 begann er beim HK Awangard Omsk, kehrte jedoch nach nur 28 Spielen wieder zu seinem Ex-Klub aus Nowokusnezk zurück.

Von 2007 bis 2010 spielte Tjurin für den HK Sibir Nowosibirsk, zunächst ein Jahr lang in der Superliga und ab der Saison 2008/09 in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga. Für die Saison 2010/11 wurde der ehemalige Nationalspieler vom KHL-Aufsteiger HK Jugra Chanty-Mansijsk verpflichtet, ehe er im Mai 2011 erneut zu seinem Ex-Klub aus Nowokusnezk zurückkehrte.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Tjurin 2007 an der Euro Hockey Tour teil. In drei Länderspielen erzielte er dabei zwei Tore und gab eine Vorlage.

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 3 141 21 36 57 137
KHL-Playoffs 1 3 0 1 1 0
Superliga-Hauptrunde 11 438 91 99 190 456
Superliga-Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]