Detlev Ellmers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Detlev Ellmers (* 12. März 1938 in Vegesack) ist ein deutscher Prähistoriker und Kunsthistoriker. Sein Spezialgebiet ist die Schiffsarchäologie.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ellmers wuchs in der Nähe von Bremen in Osterholz-Scharmbeck und Mahndorf auf. Ab 1957 studierte er an der Eberhard Karls Universität Tübingen, der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Germanistik, Ur- und Frühgeschichte sowie Kunstgeschichte. 1968 wurde er in Kiel mit einer Arbeit über frühmittelalterliche Handelsschifffahrt in Mittel- und Nordeuropa zum Dr. phil. promoviert. Er war einer von drei Gründungsdirektoren des Deutschen Schifffahrtsmuseums (DSM) in Bremerhaven. 31 Jahre lang – bis 2002 – stand er als Geschäftsführender Direktor an der Spitze des DSM, baute es maßgeblich mit auf und sorgte für dessen internationale wissenschaftliche Etablierung.[1] 2009 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.[2]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • als Bearbeiter: Segelschiffe. Modell aus alter Zeit zum Aufklappen. Design von Ron van der Meer. Ill. von Borje Svensson. Text von Alan McGowan. Carlsen, Reinbek 1984; Carlsen, Hamburg 1992, 2., überarb. Aufl.; ISBN 3-551-25307-2
  • als Mitverfasser: Die Elmer. Etymologien – Genealogien. M. Ellmer, Allmersbach im Tal 1990
  • Maritimes Silber im Industriezeitalter. Glanzlichter im Alltag der Schiffahrt. Ausstellungskatalog. Hamburg Kabel, 1989; ISBN 3-8225-0110-7 und ISBN 978-3-86927-203-0 (Oceanum-Verlag)
  • Frühmittelalterliche Handelsschiffahrt in Mittel- und Nordeuropa. Wachholtz, Neumünster 1984, 2. Aufl.; ISBN 3-529-01128-2 (zugleich: Kiel, Universität, Dissertation, 1971 u.d.T.: Ellmers, Detlev: Studien zur frühmittelalterlichen Handelsschiffahrt in Nord- und Ostsee)
  • als Mitverfasser: Die Hanse-Kogge von 1380. Förderverein Deutsches Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven 1982
  • mit Kurt Böhner und Konrad Weidemann: Das frühe Mittelalter. In: Führer durch das Römisch-Germanische Zentralmuseum in Mainz. Bd. 1. Philipp von Zabern, Mainz a. Rh. 1970; Römisch-Germanisches Zentralmuseum, Mainz 1980 (2., leicht veränd. Auflage).
  • als Mitverfasser: Deutsches Schiffahrtsmuseum Bremerhaven. Westermann, Braunschweig 1980, 3. Aufl.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Der Kapitän geht von Bord“ (26. März 2002)
  2. Bürgermeister Böhrnsen verleiht das Bundesverdienstkreuz an Prof. Dr. Detlev Ellmers (20. März 2009)@1@2Vorlage:Toter Link/www.bremen.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Weserkurier vom 22. November 2013: Ehrung für Museumsdirektor.Senatsmedaille an Detlev Ellmers, von Wigbert Gerling, abgerufen am 29. November 2013
  4. Pressestelle des Senats vom 25. April 2014.