Deutscher Schallplattenpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Deutsche Schallplattenpreis war ein Medienpreis des Fono Forums, später der Deutschen Phono-Akademie, der von 1963 bis 1992 – anfangs unter dem Namen Preis der deutschen Schallplattenkritik – in verschiedenen Kategorien verliehen wurde. Der Echo war der Nachfolger des Deutschen Schallplattenpreises.[1]

Preisträger (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. I. Sjurts: Gabler Kompakt-Lexikon Medien: 1.000 Begriffe nachschlagen, verstehen und anwenden. Gabler Verlag, 2010, ISBN 978-3-8349-9180-5, S. 43 (Abgerufen am 10 Januar 2021): „Deutscher Schallplattenpreis, von 1963 bis 1992 jährlich verliehener Preis der Deutschen Phono-Akademie. 1992 wurde der Deutsche Schallplattenpreis durch den ECHO abgelöst.“