Diego Alves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Diego Alves Carreira)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diego Alves
20141118 AUTBRA 5037.jpg
Alves 2014 im Nationalteam
Spielerinformationen
Name Diego Alves Carreira
Geburtstag 24. Juni 1985
Geburtsort Rio de JaneiroBrasilien
Größe 185 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
2002–2003 Atlético Mineiro
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2007
2007–2011
2011–
Atlético Mineiro
UD Almería
FC Valencia
38 (0)
124 (0)
100 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011– Brasilien 9 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2014/15

2 Stand: 18. November 2014

Diego Alves Carreira (* 24. Juni 1985 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Fußballtorhüter, der bei FC Valencia in der spanischen Primera División spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diego Alves startete seine Karriere als Profifußballer im Jahre 2004 bei seinem Jugendverein Atlético Mineiro. Mit 19 Jahren gab er bereits sein Debüt im Tor des Erstligisten. Nach drei Spielzeiten, in denen er sein Talent in Brasilien andeuten konnte, wurde Diego Alves vom spanischen Erstligaaufsteiger UD Almería verpflichtet.

Ursprünglich sollte Diego Alves hinter dem vom FC Sevilla ausgeliehenen David Cobeño nur als Ersatztorhüter fungieren, da dieser jedoch immer wieder mit groben Patzern von sich reden machte, bekam der junge Brasilianer die Chance sein Können in der Primera División unter Beweis zu stellen und tat dies hervorragend als erster brasilianischer Torwart im spanischen Profifußball.

Zur Saison 2011/12 wechselte Diego Alves zum FC Valencia, wo er einen Einjahresvertrag unterschrieb.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Olympischen Sommerspiele 2008 wurde Alves erstmals in den Kader einer brasilianischen Auswahlmannschaft berufen. Nachdem er den Copa América 2015 wegen einer Knieverletzung verpasste, nahm er mit der brasilianischen Fußballnationalmannschaft am Copa América Centenario 2016 teil, blieb jedoch ohne Einsatz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]