Diskussion:Einbruchschutz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Einbruchschutz“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Diverses[Quelltext bearbeiten]

Hier fehlt ein Bereich völlig: Einbrecherfallen!

von simplen Stolperdrähten bis über Verneblungsanlagen (ja, gibt es wirklich, auch für privat!) bis zu Hochspannung an bzw. Sprengfallen in falschen Schmuckschatullen. (Rechtslage?)

Wäre das nicht ein Kapitel wert?

braucht man das? ich will dass erst gar keiner rein kommt

Alles ganz lustig, aber mit gutem Grund rechtlich bedenklich. Du hast einen Schlaganfall, kannst gerade noch den Rettungsdienst rufen, und die jagen sich dann selbst in die Luft oder lösen Gas oder Nebel aus, das dir dann den Rest gibt… Auch beim Schutz einzelner Objekte sollte man bedenken, daß vielleicht irgendwann die Erben legal rangehen wollen. 79.214.111.25 17:43, 15. Dez. 2010 (CET)

Widerstandsklassen[Quelltext bearbeiten]

Ist nicht die DIN V EN V 1627 (mit WK 1 bis WK 6) durch die DIN V 18 103 (mit ET 1, ET 2, und ET 3) ersetzt? (nicht signierter Beitrag von 79.199.54.248 (Diskussion | Beiträge) 15:50, 9. Apr. 2010 (CEST))

Die DIN ENV 1627 ist eine Europäische Norm. [1] --S.Didam 13:49, 29. Jun. 2010 (CEST)
Gültigkeit haben die Normen DIN EN 1627 bis DIN EN 1630 aus dem Jahre 2011! (nicht signierter Beitrag von 93.223.87.200 (Diskussion) 10:19, 10. Dez. 2012 (CET))

Manueller Angriff auf das Glas ab RC5[Quelltext bearbeiten]

Kann mal jemand recherchieren, ob der Test nach EN356 noch ab RC5 ausreichend ist? Laut einem Lieferanten wird der direkte manuelle Angriff im EN1627ff Test ab RC5 erlaubt, welches PVB-laminiertes Glas für RC5-aufwärts ungeeignet werden lässt! (nicht signierter Beitrag von 95.33.156.27 (Diskussion) 19:16, 29. Jun. 2012 (CEST))

Text zu Prüfnorm EN 356[Quelltext bearbeiten]

Als Laie, der sich vor einer Auftragserteilung informieren will, finde ich zwar einen großen Teil der Seite gut verständlich. Jedoch gilt dies nicht für die Tabelle unter der Überschrift "Prüfnorm EN 356 für angriffhemmende Verglasung". Was soll die dritte Spalte bedeuten? "Dreieck mit Kantenlänge von 130 mm" - Was ist da für ein Dreieck gemeint? (Außerdem hat ein Dreieck 3 Kanten. Ist denn ein gleichseitiges gemeint? Wie soll ich die Angabe "130mm" eigentlich deuten, evtl. im Sinne von "alle drei Seiten ca. 130mm"?) Ist das die Größe des Loches, das im Glas entstanden ist? - Zuletzt steht da: "Auf die gleiche Stelle". (?) Vielleicht sind das für den, der es geschrieben hat, klare Angaben. Aber dazu muß man es schon mit der richtigen Vorstellung lesen, und die wird m.E. nicht vermittelt. Ob sich das nicht verbessern läßt?

--46.142.17.39 10:46, 13. Jul. 2012 (CEST)

Beim Test nach EN356 führt eine Axtmaschine eine Axt an einem Viereck entlang, welche der Größe des Prüfkörpers aus EN1627ff entspricht, und zählt hierbei die Anzahl der Schläge, welche für eine Öffnung notwendig sind. Dieser Test ist für P6B-Verglasungen ausreichend. Ab RC5 (für welches P7B vorgesehen ist) wird ein Angriff mit weiteren Werkzeugen erlaubt, welche eine ungleich höhere Anforderung an das Glas darstellen, als der Axttest! (nicht signierter Beitrag von 80.228.82.54 (Diskussion) 09:18, 16. Jul 2012 (CEST))

Ich möchte die Frage hier nochmal aufgreifen, da sie scheinbar nirgendwo beantwortet wurde: Was soll die Angabe bedeuten? Was ist die Trefferfläche? Wie ist diese definiert? Was ist diese Fläche "Dreieck mit Kantenlänge von 130 mm" und vor allem: Warum ist das bei allen drei gleich?? Als Laie kann man da nur raten. Ich bitte um Ergänzung. -- Lieven (Diskussion) 16:30, 16. Jan. 2017 (CET)

WK1[Quelltext bearbeiten]

In der Tabelle stehen zum Vergleich die "alten" Widerstandsklassen "WK" drin, außer die Widerstandsklasse WK1. Könnte man die nicht wieder reintun? Sehr viele zur Zeit verbaute Türen und Fenster entsprechen nämlich noch WK1. Weiterhin werden sowohl in Fachhändlerkatalogen als auch im Onlinehandel (z.B. fensterhai.de) noch die alten Klassen genannt. Und WK1 fehlt hier leider. Gruß --Akapuma (Diskussion) 13:34, 8. Sep. 2012 (CEST)

Fällt WK1 nicht schon als "Abfallprodukt" aus anderen Anforderungen ab (z.B. Test des Fensters mit X Öffnungszyklen verlangt eine Verstärkung der Beschläge - Nebeneffekt: das Fenster erfüllt nun auch WK1)? => ab RC2+P4A-Verglasung spricht man von brauchbarem Einbruchschutz (nicht signierter Beitrag von 93.223.118.10 (Diskussion) 11:23, 12. Dez. 2012 (CET))

Titel des Eintrages von Einbruchschutz auf Einbruchhemmung ändern[Quelltext bearbeiten]

Ist es nicht "richtiger" von "Einbruchhemmung" zu sprechen, wenn bedacht wird, dass nur dicke Stahlbetonwände wirklichen passiven "Einbruchschutz" (= mehr als 20 Minuten Schutz vor einem erfahrenem Täter) bieten? (nicht signierter Beitrag von 93.223.87.200 (Diskussion) 10:19, 10. Dez. 2012 (CET))

Schau mal ins DIN-Taschenbuch: Einbruchschutz - Normen, technische Regeln. --S.Didam (Diskussion) 18:56, 22. Mär. 2013 (CET)

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 11:38, 27. Dez. 2015 (CET)