Diskussion:Eltern-Kind-Entfremdung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Eltern-Kind-Entfremdung“ zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Icondarstellung des Buttons zur Erzeugung einer Signatur oder --~~~~.
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Quellen Transparenz[Quelltext bearbeiten]

Wenn die Darstellung eines Artikel strittig ist, kommt man nicht mit Verweigerung, persönlichen Betrachtungen und Bausteinen weiter. Die Quellen müssen offengelegt werden, um Transparenz zu schaffen und eine gemeinsame Diskussionsgrundlage zu ermöglichen.

SanFran Farmer hat den Artikel mit fachwissenschaftlicher Sekundärliteratur erst aufgebaut und auf ein enyklopädisches Niveau gebracht, was von mehreren nicht involvierten Autoren auch so gesehen wird. Die Darstellung des PAS in diesem Artikel stimmt mit der im Dorsch überein. Und sie hat in dieser Diskussion eine Vielzahl von Quellen vorgelegt sowie einen weiteren konstruktiven Vorschlag für einen Abschnitt Kindeswille gemacht, ein Thema, das essentiell ist im Zusammenhang mit dem PAS.

Meinen bescheidenen Beitrag zu einer konstruktiven Weiterarbeit habe ich hier beschrieben.

@Theraphosis, bitte liste doch die Quellen auf, die deine Meinung stützen und auf deren Basis der Artikel geändert werden soll.

--Fiona (Diskussion) 09:17, 27. Jul. 2014 (CEST).geändert--Fiona (Diskussion) 09:38, 27. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]

Ich schließe mich dieser Bitte an und möchte Theraphosis zusätzlich noch bitten, dass er nicht nur seine Quellen vorlegt, sondern auch die konkreten Aussagen auflistet, die er mit diesen Quellen belegen und in den Artikel einfügen will. --SanFran Farmer (Diskussion) 13:34, 27. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
Vielleicht kann Benutzer:Perrak hier auch Stellung nehmen. Weiter oben deutet er an, dass er in den Kommentaren von Theraphosis konkrete Änderungswünsche und zugehörige Quellen zu erkennen meint. Wäre super, wenn Perrak oder jemand anders hier zusammenfassen könnte, welche Änderungen und mit welcher Literatur Theraphosis anstrebt. --SanFran Farmer (Diskussion) 13:58, 30. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
Wie bereits mehrfach geschrieben habe ich mich in das Tehma dieses Artikels nicht eingelesen, vor Mitte August habe ich auch keine Zeit, das zu tun. Insofern traue ich mir auch nicht zu, eine sinnvolle Zusammenfassung von Argumenten zu erstellen. -- Perrak (Disk) 15:01, 30. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
Du hast doch aber weiter oben geschrieben, dass Theraphosis konstruktiv mitarbeitet und konkrete und korrekt belegte Änderungsvorschläge gemacht hat. Ich kann seit 2012 einen konkreten Änderungsvorschlag erkennen, aber die darin von Theraphosis geforderte Löschung aller Quellen aus dem Artikel und Zurücksetzung auf diese Version erachtest du doch hoffentlich nicht als konstruktiv oder etwa doch? --SanFran Farmer (Diskussion) 15:13, 30. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
Konkret habe ich geschrieben, "korrekt belegt" habe ich nicht geschrieben, da ich das mangels Fachkenntnis nicht beurteilen kann. Bitte höre auf, mir Worte in den Mund zu legen. Allerdings gehe ich davon aus, dass er seine Belege richtig zitiert, genauso wie ich bei Dir davon ausgehe, dass Du richtig zitierst, außer an den Stellen, wo das offensichtlich nicht der Fall ist - was mir bei Dir leider bereits mehrfach aufgefallen ist. Insofern ist mein Vertrauen in Theraphosis zur Zeit etwas größer als in Dich, was die Quellentreue betrifft. -- Perrak (Disk) 15:49, 30. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
„Korrekt belegt“ gehört doch aber zu einer konstruktiven Mitarbeit, oder? Die Änderungen, die Theraphosis am Artikel vornehmen wollte, waren nicht korrekt belegt. Es braucht auch keine Fachkenntnis, sondern nur Lesekompetenz, um zu erkennen, dass z.B. diese Quelle nicht mit dieser von Theraphosis in den Artikel eingefügten Behauptung übereinstimmt. Ein anderes Beispiel für eine falsche Darstellung von Quellen wäre u.a. Theraphosis' Behauptung, dass es sich bei dem von ihm mehrmals zitierten unveröffentlichten Konferenz-Dokument um einen Artikel aus dem Family Law Quarterly handelt sowie seine Verwendung eines sozialen Netzwerks als Quelle. Du behauptest, dass ich an mehreren Stellen falsch belegt habe. Sag mal ein Beispiel, um deine Unterstellung zu beweisen. --SanFran Farmer (Diskussion) 16:15, 30. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
Kurzer Einwurf: es geht um zwei Fragen:
  • die Qualität der Quellen gemäß WP:BGL
  • die korrekte Wiedergabe/Zusammenfassung/Zitation von Quellen.
--Fiona (Diskussion) 16:31, 30. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
Richtig. Perrak behauptet, dass ich an mehreren bzw. an mehr Stellen als Theraphosis falsch belegt hätte, d.h. dass ich unzuverlässige Quellen (z.B. soziale Netzwerke wie das von Theraphosis angeführte) verwendet hätte oder dass meine Darstellung nicht mit den Quellen übereinstimme (wie z.B. Theraphosis' Behauptung über das DSM-V, das nicht mit der Quelle von Bernet übereinstimmt). Nun sollte Perrak seine Unterstellungen mit gegenüber belegen, mit denen er meine Beiträge abzuwerten und die Fehler von Theraphosis als weniger problematisch darzustellen versucht. Das Lustige ist, dass sogar Theraphosis trotz Dauerbeschwerden seit 2012 mir keinen einzigen Fehler nachweisen konnte. Vielleicht hat Perrak mehr Skills, also schieß los. --SanFran Farmer (Diskussion) 17:11, 30. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
"Perrak behauptet, dass ...": Nein, nichts davon habe ich behauptet. Ich behaupte, das Du mich dauernd falsch zitierst, wie hier schon wieder. Und ich muss gestehen, dass Dein Unvermögen, meine paar Sätze hier richtig zu zitieren erhebliche Zweifel an Deiner Fähigkeit in mir aufkommen lässt, ob Du bei der Quellenrecherche zu Artikeln tatsächlich so sorgfältig vorgehst, wie Du das behauptest und wie ich es eigentlich angenommen habe. -- Perrak (Disk) 23:14, 30. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
Ich fasse den Diskussionsverlauf zusammen: Du behauptest, dass Theraphosis konstruktiv mitarbeitet. Zu einer konstruktiven Mitarbeit gehören konkrete und korrekt belegte Änderungsvorschläge. Ich bitte dich, einen solchen konkreten und korrekt belegten Änderungsvorschlag von Theraphosis vorzulegen. Das kannst du natürlich nicht. Stattdessen behauptest du, dass dir mehrfach aufgefallen ist, dass ich Belege nicht korrekt zitiere. Zitat: „Allerdings gehe ich davon aus, dass er seine Belege richtig zitiert, genauso wie ich bei Dir davon ausgehe, dass Du richtig zitierst, außer an den Stellen, wo das offensichtlich nicht der Fall ist - was mir bei Dir leider bereits mehrfach aufgefallen ist.“ Daraufhin bitte ich dich deine Unterstellung, dass ich Belege merhmals nicht korrekt zitiere hätte, anhand eines Beispiels zu beweisen. Das kannst du natürlich nicht. Da du mir keinen einzigen Fehler bei der Quellenarbeit nachweisen kannst, äußerst du hingegen deine rein emotionalen Befindlichkeiten und lenkst von deiner ursprünglichen und unbegründeten Anschuldigung, dass ich merhmals Belege falsch zitiert hätte ab und behauptest nun stattdessen, dass ich dich und deine Auslassungen hier falsch zitiert hätte. Also Ablenkung von meinen angeblichen Fehlern in der Quellenarbeit, auf deinen persönlichen Konflikt und deine Gespräche mit mir. Natürlich kannst du auch hier keinen einzigen Kommentar von mir verlinken, wo ich dich falsch zitiert haben. Ich habe keine Zweifel mehr an deiner Parteilichkeit. Deine mangelnden inhaltlichen Kenntnisse hast du selbst mehrfach angesprochen, also brauche ich dazu nichts mehr zu sagen. Du hast hier erneut unter Beweis gestellt, dass deine ständigen Anschuldigungen mir gegenüber nichts als parteiische, heiße Luft sind. Du kannst mir keinen Fehler nachweisen, Theraphosis wurden mehrere, ganz fiese Fehler nachgewiesen. Trotzdem sagst du, dass du dem von dir merhmals in Schutz genommenen User mehr vertraust, was die Quellenarbeit betrifft. Deine Parteilichkeit ist kaum zu übersehen. Deine weiter oben geäußerten Drohungen passen schön ins Bild. --SanFran Farmer (Diskussion) 23:49, 30. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
PS: Zum Thema „Unvermögen“ das Gesagte des Gegenübers korrekt zu zitieren (und zu deuten), siehe auch weiter oben. Theraphosis schreibt: „Beispielsweise ist es richtig, dass in den USA einige Autoren der Ansicht sind, PAS nach Gardner würde nicht dem Daubert - Standard genügen.“ Ich weise mithilfe einer Umfrage nach, dass 88% von Autoren der Ansicht sind, PAS würde nicht dem Daubert-Standard genügen. Perrak macht daraus: „Theraphosis schrieb etwas von einigen Leuten, die eine Meinung vertreten, Du von einer Mehrheit, die eine andere vertreten. Wo ist da der Widerspruch?“ Ähm, nein. Theraphosis und ich sprechen von den Leuten mit derselben Meinung, nämlich der Meinung, dass PAS unter Daubert unzulässig ist. Die Autoren mit dieser Meinung machen 88% aus, Theraphosis behauptet hingegen, dass es nur „einige Autoren“ sind. Perrak macht nun daraus: „11 oder 12% würde ich schon mit "einige Autoren" angemessen bezeichnet halten.“ Ähm, nein. Mit „einigen Autoren“ meint Theraphosis aber diejenigen, die meinen, PAS nach Gardner würde nicht dem Daubert-Standard genügen → also die 88%. Er meint nicht diejenigen, die meinen, PAS nach Gardner besteht den Daubert-Test → also die 12%. Es sind also die meisten Autoren, die PAS für unzulässig halten und nciht nur „einige Autoren“ wie von Theraphosis behauptet. Ich denke, dass anhand dieses Beispiels sehr schön deutlich wird, dass nicht ich es bin, die Probleme damit hat, die Sätze meiner Diskussionspartner richtig zu zitieren und zu verstehen. Peace out. --SanFran Farmer (Diskussion) 00:57, 31. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
Wenn Du nicht einmal liest, was Du zitierst, kann ich nichts dafür. Du hast mich zutreffend zitiert: Von Belegen habe ich nichts geschrieben, ich schrieb, dass Du mehrfach falsch zitiert hättest.
Du unterstellst einfach Sachen, die ich nachweislich nicht geschrieben habe.
Dann unterstellst Du einen "persönlichen Konflikt", den ich angeblich mit Dir hätte. Nein, den habe ich nicht, wieso auch? Du hast mir nie etwas getan, warum sollte ich also einen Konflikt mit Dir haben, noch dazu einen persönlichen? Meines Wissens sind wir uns noch nie begegnet.
"Ich habe keine Zweifel mehr an deiner Parteilichkeit" - die hattest Du doch noch nie. Du hast mir von Anfang an Parteilichkeit unterstellt, ohne dass ich Dir dazu einen Grund gegeben hätte - außer, dass Du es als persönliche Kränkung anzusehen scheinst, dass ich eine meiner Meinung nach überzogene Sperre verkürzt hatte, eine Handlung, die mit Dir nicht das geringste zu tun hatte.
"Deine weiter oben geäußerten Drohungen" - schon wieder eine Behauptung, die Du kaum belegen können wirst. Wo hätte ich Dir gedroht?
Das alles hat mit dem Artikel, über den hier eigentlich diskutiert werden sollte, nicht das geringste zu tun. Aber bitte, wenn Du lieber ungerechtfertigte Vorwürfe schreibst statt zu versuchen, Dich mit Theraphosis bezüglich des Artikels zu einigen, ist das Deine Sache. -- Perrak (Disk) 00:21, 31. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
Selbstverständlich habe ich dich richtig zitiert, so wie ich dich immer richtig zitiere. Du hast geschrieben, dass du davon ausgehst, dass Theraphosis seine Belege richtig zitiert und dass du auch bei mir davon ausgehst, außer an den Stellen, wo ich falsch zitiert haben soll. Es geht eindeutig um Belege. Zitat: „Allerdings gehe ich davon aus, dass er seine Belege richtig zitiert, genauso wie ich bei Dir davon ausgehe, dass Du richtig zitierst, außer an den Stellen, wo das offensichtlich nicht der Fall ist - was mir bei Dir leider bereits mehrfach aufgefallen ist.“ Dass es um Belege geht, bestätigst du auch mit dem letzten Satz: „Insofern ist mein Vertrauen in Theraphosis zur Zeit etwas größer als in Dich, was die Quellentreue betrifft.“ Das entscheidende Wort ist hier: Quellentreue. Meine Quellentreue zweifelst du an, kannst deine angeblichen Zweifel aber natürlich nicht begründen, weil du ganz genau weißt, dass ich keine Fehler bei der Quellenarbeit in diesem Artikel gemacht habe. Aber lassen wir deine nachträgliche Behauptung, dass es dir nicht um Belege ging, mal stehen: Selbst wenn es nicht um Belege gegangen wäre und du statdessen irgendwelche anderen angeblich falschen Zitate von mir gemeinst haben solltest und dich falsch ausgedrückt hast, so kannst du mir natürlich kein einziges falsches Zitat nachweisen – weder bei der Quellenarbeit und auch nicht darüber hinaus. Die einzigen ungerechtfertigten Vorwürfe in diesem Abschnitt stammen ausschließlich von dir. Du ziehst meine „Quellentreue“ in Zweifel, kannst aber keinen einzigen Fehler bei meiner Quellenarbeit identifizieren. Dann behauptest du, dass du überhaupt nicht von meiner Quellenarbeit, sondern von meinem Umgang mit deinen Aussagen gesprochen hast. Aber auch hier kannst du mir keinen einzigen Fehler bei den Zitaten deiner Aussagen nachweisen. Deine Anschuldigungen mir gegenüber sind der Inbegriff von ungerechtfertigt.
PS: Du unterstellst mir schon wieder, dass ich mich bzgl. des Artikel nicht mit Theraphosis einigen will. Das ist erneut ein ungerechtfertigter Vorworf von dir. Um sich einigen zu können, muss ich zunächst wissen, was Theraphosis will. Meine merhmals wiederholten Bitten an dich und Theraphosis (siehe dieser Abschnitt!), dass du mir doch bitte mal ein paar konkrete und korrekt belegte Änderungsvorschläge von Theraphosis vorlegen sollst, hast du ignoriert. Man kann sich nicht über Änderungen einigen, wenn keine Änderungenvorschläge formuliert und korrekt belegt werden. Und das wurden sie nicht. Also unterlasse bitte deine Anschuldigungen, dass das Problem irgendwie bei mir liegt. --SanFran Farmer (Diskussion) 00:57, 31. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]
  • MatthiasGutfeldt hat euer Gespräch ab 30. Juli komplett entfernt. Ich habe revertiert.

Man kann sich nicht über Änderungen einigen, wenn keine Änderungenvorschläge formuliert und korrekt belegt werden. So ist es.--Fiona (Diskussion) 15:17, 31. Jul. 2014 (CEST)[Beantworten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Wo ist das konkrete Urteil zu: "Beweisverbot durch den Court of Appeal, England und Wales". Eine Sekundärquelle ist meines Erachtens nicht ausreichend. Insbesondere deshalb, da ein solches Urteil leicht beschafft werden kann. Die Richter lassen sich per Email kontaktieren. --Klaus zinser (Diskussion) 07:48, 10. Aug. 2015 (CEST)[Beantworten]

Benutzer:Klaus zinser, Wikipedia-Artikel sollten auf Informationen aus Sekundärliteratur beruhen Grundsätzlich sind wissenschaftliche Publikationen, insbesondere Standardwerke, begutachtete Veröffentlichungen und systematische Übersichtsarbeiten, die für das Fachgebiet des jeweiligen Lemmas relevant sind, zu bevorzugen. Das ist bei der Übersichtsarbeit des Professors für Rechtspsychologie Harry Dettenborn im Dorsch Psychologisches Wörterbuch der Fall: Parental Alienation Syndrome. In: Markus A. Wirtz (Hrsg.): Dorsch: Lexikon der Psychologie. 16. vollst. überarb. Aufl. Huber, Bern 2013, ISBN 978-3-456-85234-8, S. 1154. Online einsehbar im Portal Hogrefe.--Fiona (Diskussion) 08:23, 10. Aug. 2015 (CEST)[Beantworten]

Quellenangaben von Fichtner und Salzgeber sind keine objektiven Quellen, da beide über die in die Kritik geratene GWG finanziell am Sorgerechtsstreitigkeiten profitieren und daher nicht objektiv urteilen können, daher muss dies gelöscht werden! --Skrgbr (Diskussion) 14:08, 24. Aug. 2017 (CEST)[Beantworten]

references[Quelltext bearbeiten]

To whome it may concern: Mit diesem Edit wurde eine nicht referenzierte Quelle eingefügt. Ist das korrigierbar? Danke. --Gerhardvalentin (Diskussion) 09:40, 20. Okt. 2020 (CEST) - wurde entfernt.[Beantworten]