Diskussion:Lebensraum im Osten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

verbrannte Erde[Quelltext bearbeiten]

Folgender Satz ist falsch: "Aus diesem Grund wurde auch der Russlandfeldzug gegen die Rote Armee mit der Taktik der "Verbrannten Erde" geführt, um das Land zu entvölkern und so Platz zu machen für die spätere Besiedlung." Anfangs verfolgte die Sovietunion eine Taktik der verbrannten Erde um Versorgung und Unterbringung der deutschen Soldaten zu erschweren. Die Deutschen verfolgten erst etwa ab Stalingrad diese Taktik, allerdings als sie sich schon auf dem Rückweg befanden unjd an Besiedelung nicht mehr zu denken war. Nachzulesen hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Verbrannte_Erde

Es wäre auch völlig hirnrissig in einem Gebiet was man besiedeln möchte sämtliche Infrastruktur zu zerstören. Ich schlage also vor den Satz ganz zu löschen oder ihn zu ersetzen durch etwa "Für die Umsetzung der Besiedelungvisionen des Generalsplan Ost wurden bewusst Vertreibung und Massenmord der dort lebenden Bevölkerung in Kauf genommen." (nicht signierter Beitrag von 77.25.126.219 (Diskussion))

Ja, klingt auch plausibel. Hab deinen Vorschlag mal weitgehend umgesetzt. (Die Wortfolge "in Kauf nehmen" gab es im Artikel bereits, habe deshalb ein synonym gebrauchter Begriff benutzt.) --Mannerheim 21:36, 17. Dez. 2008 (CET)

Nur Sowjetunion?[Quelltext bearbeiten]

Der Begriff "Lebensraum im Osten" bezog sich lt. Artikel nur auf die Sowjetunion? Was ist mit Polen? Das lag schliesslich noch auf dem Weg dorthin... und man denke nur an das "Generalgouvernement" (Und was ist mit den baltischen Staaten?) --Wutzofant (✉✍) 21:50, 10. Aug 2006 (CEST)

Unter Lebensraum verstand Hitler nur die Sowjetunion, Polen wurde von 1933-38 permanent umworben sich an einem antisowjetischen Kreuzzug zu beteiligen. --Shukow 17:41, 12. Oct 2006 (CEST)

Lebensraumpolitik[Quelltext bearbeiten]

Hmm, ich seh grad: es gibt auch den Artikel Lebensraumpolitik. Theoretisch könnte man beide unter einem Lemma vereinigen und dann von "Lebensraum im Osten" einen Redirect auf "Lebensraumpolitik" setzen. Was haltet ihr davon? --Wutzofant (✉✍) 23:17, 21. Aug 2006 (CEST)

Da zu in der Wikipedia zu 90% der Begriff "Lebensraum im Osten" vorkommt, habe ich den Artikel Lebensraumpoltik umgeleitet. Google bringt für Lebensraumpolitik lediglich 600 Treffer für "Lebensraum im Osten" aber über 20.000 --Shukow

Kartenmaterial[Quelltext bearbeiten]

Gibt es Kartenmaterial zu den "zukünftigen Gebieten", die Deutschland hätten angeschlossen werden sollen?

Einleitung[Quelltext bearbeiten]

das Lemma wird in der ganzen Wikipedia für das Programm Hitlers benutzt, das sollte auch in der Einleitung so dargestellt werden --Shukow 14:48, 4. Nov. 2006 (CET)

Es war eben nicht nur ein Programm Hitlers, sondern es war ein nationalsozialistisches Programm mit historischen Wurzeln. Es nur der Person Hitler zuzuschreiben, ist nicht richtig. Eine derart personenzentrierte Betrachtung ist zu eng gedacht, dabei fallen zu viele andere Aspekte unter den Tisch. Giro 17:47, 4. Nov. 2006 (CET)
Wenn ich "Lebensraum im Osten" bei google eingebe, erscheint dieser Begriff 99% im Zusammenhang mit Hitlers Programm, in der Wikipedia ist bezieht sich der link fast immer auf Hitler --Shukow 18:40, 4. Nov. 2006 (CET)

Beweise?[Quelltext bearbeiten]

Welche Beweise gibt es eigentlich dafür, dass Hitler Teile der Sowjetunion ans Reich angliedern wollte? Hab noch nie einen gesehen. Lebensraum im Osten kann auch ein Fleckchen von Polen sein. (nicht signierter Beitrag von 84.73.102.157 (Diskussion))

Vielleicht liest du mal den Artikel. Dort wirst du ein Zitat aus Hitlers Mein Kampf finden, in dem er klar sagt, wo er den Lebensraum im Osten finden wollte. Freundliche Grüße, --Φ 17:37, 12. Okt. 2011 (CEST)

Unglückliches Stichwort[Quelltext bearbeiten]

Ein hervorragender Artikel, der, weil das sicher richtige Stichwort wenig verbreitet ist, wohl leider viel zu wenig Beachtung findet. Sollte so viel wie möglich verlinkt werden!HJJHolm (Diskussion) 12:11, 23. Mai 2014 (CEST)

Reichstagsrede vom 30. Januar 1939[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kollegen,

Hitler hat in seiner Reichstagsrede vom 30.1.39 'Lebensraum im Osten' thematisiert und auch Beweggründe genannt.

Ich schlage vor, einen Auszug aus der Rede im Lemma zu zitieren, und zwar:

„Worin liegt die Ursache all unserer wirtschaftlichen Schwierigkeiten? In der Übervölkerung unseres Lebensraums! Und hier kann ich den Herren Kritikern in den westlichen und außereuropäischen Demokratien nur eine Tatsache und eine Frage vorhalten, die Tatsache: Das deutsche Volk lebt mit 135 Menschen auf dem Quadratkilometer ohne jede äußere Hilfe und ohne alle Reserven von früher. Von der ganzen übrigen Welt anderthalb Jahrzehnte lang ausgeplündert, mit ungeheuren Schulden belastet, ohne Kolonien wird es trotzdem ernährt und gekleidet und hat dabei keine Erwerbslosen. [...] Wem die Natur von selber die Bananen in den Mund wachsen läßt, der hat natürlich einen leichteren Lebenskampf als der deutsche Bauer, der sich das ganze Jahr abmühen muß, um seinen Acker zu bestellen. [...]

Der dann eintretende Zustand ist nur auf zwei Wegen zu überwinden:

1. Durch eine zusätzliche Einfuhr von Lebensmitteln, d. h. eine steigende Ausfuhr deutscher Erzeugnisse, wobei zu berücksichtigen bleibt, daß für diese Erzeugnisse zum Teil selbst Rohstoffe aus dem Ausland einzuführen sind, so daß nur ein Teil der Handelsergebnisse für den Lebensmitteleinkauf übrigbleibt, oder

2. die Ausweitung des Lebensraumes unseres Volkes, um damit im inneren Kreislauf unserer Wirtschaft das Problem der Ernährung Deutschlands sicherzustellen.

Da die zweite Lösung augenblicklich infolge der anhaltenden Verblendung der einstigen Siegermächte noch nicht gegeben ist, sind wir gezwungen, uns mit der ersten zu befassen, d. h. wir müssen exportieren, um Lebensmittel kaufen zu können, und zweitens, wir müssen, da dieser Export zum Teil Rohstoffe erfordert, die wir selbst nicht besitzen, noch mehr exportieren, um diese Rohstoffe zusätzlich für unsere Wirtschaft sicherzustellen.

Und wenn hier nun von fremden Staatsmännern mit [...] wirtschaftlichen Gegenmaßnahmen gedroht wird, so kann ich hier nur versichern, daß in einem solchen Fall ein wirtschaftlicher Verzweiflungskampf einsetzen würde, der für uns sehr leicht durchzufechten ist. [...]

Unter den aber nun vorhandenen Umständen bleibt uns kein anderer Weg als der der Fortsetzung einer Wirtschaftspolitik, die versuchen muß, aus dem gegebenen Lebensraum das Höchste herauszuwirtschaften. [...] Dadurch nähern wir uns nunmehr einem neuen Abschnitt der deutschen Wirtschaftspolitik.“

Volltext auf Archive.org

pro ? contra ? Gruß --Neun-x (Diskussion) 18:28, 15. Jul. 2014 (CEST)

WP:ZIT: Zitate sparsam verwenden.
WP:Q#Was sind zuverlässige Informationsquellen?: Artikel basieren auf wissenschaftlicher Sekundärliteratur.
WP:TF: Wer außer dir ist denn der Ansicht, dass diese Quelle zentral für das Thema ist?
Nun siehst du. Gruß, --Φ (Diskussion) 18:33, 15. Jul. 2014 (CEST)
Ich sehe, dass du 5 Minuten nach meinem Post geantwortet hast. Wir haben Sommer- und Urlaubszeit ; mal gucken ob / was hier in den nächsten Wochen für Feedback kommt.
Der Hitlerrede-Auszug ist in habwegs allgemeinverständlichem Deutsch. Sie richtete sich offenbar nicht an den Reichstag (seit 1933 / Gleichschaltung der der „teuerste Gesangsverein Deutschlands“), sondern ans Volk und vermutlich auch an ausländische Regierungen / Zeitungen / Diplomaten.
Um die Rede im allgemeinen und den Redeausschnitt im speziellen zu interpretieren und in Kontexte einzuordnen ... brauchen viele Leser keine wissenschaftliche Sekundärliteratur, sondern können auf ihr (Vor)Wissen zurückgreifen (oder auf andere Wikipedia-Artikel). Soviel für heute - das 'real life' ruft gerade. --Neun-x (Diskussion) 21:50, 16. Jul. 2014 (CEST)

Schlüsseldokumente zum Lebensraumprogramm[Quelltext bearbeiten]

Es sollte m. E. nicht geschrieben werden: Eine umfangreiche Liste von Schlüsseldokumenten bezeugt, dass Hitler konsequent an seinen Kriegszielvorstellungen festhielt, sondern Hitlers Kriegszielvorstellungen sollten mit Seklit. belegt werden, von der es reichlich gibt. Bei der folgenden Auswahl der Zitate frage ich mich, wer die vorgenommen hat. Mit Einzelnacheisen a la Reden des Führers am Parteitag der Ehre 1936 mit Link auf einen Volltext aus dem Zentralverlag der NSDAP habe ich ein grundsätzliches Problem. Belegbaustein, Umbau oder Streichung der Zitate sehe ich als Optionen.--Assayer (Diskussion) 20:09, 24. Feb. 2015 (CET)

+1 --HotChip (Diskussion) 19:00, 7. Mai 2015 (CEST) (Sechs Zitate in einem einzigen Abschnitt? Und der unbedarfte Leser soll dadurch etwas nachvollziehen können? WP ist keine Zitatsammlung...)