Diskussion:NSDAP/AO

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv

Hinweis zur Artikelhistorie[Bearbeiten]

Die Sachverhalte NSDAP-Auslandsorganisation (bis 1945) und NSDAP-Aufbauorganisation (nach 1972) wurden zunächst in diesem Lemma NSDAP/AO in zwei getrennten Abschnitten behandelt. Im September 2010 wurden die Artikel getrennt, allerdings wurde dabei versäumt, die Artikelhistorie in den neuen Artikel NSDAP-Aufbauorganisation mitzunehmen und die Diskussionsbeiträge zu verteilen. Die hier jetzt fremden Diskussionsbeiträge zur Aufbauorganisation habe ich heute umgruppiert und werde sie hier bei Gelegenheit archivieren. --Goesseln 22:15, 30. Nov. 2011 (CET)

heute archiviert --Goesseln 12:48, 15. Dez. 2011 (CET)

falsche Bezeichnung Auslandsabteilung[Bearbeiten]

Ernst Wilhelm Bohle nennt im Nürnberger Prozess die neue NSDAP-Organisationseinheit die Gregor Strasser Dr. Hans Nieland am 1. Mai 1931 übertrug ausdrücklich "Auslands-Organisation" und nicht "Auslandsabteilung" (s. Link im Artikel zu Bohle ; übrigens im NS-Jargon tatsächlich auseinandergeschrieben und groß!). Abgesehen von unzuverlässigen Schulaufsätzen konnte ich bisher nirgendwo recherchieren, dass es eine "Vorläuferorganisation" namens "Auslandsabteilung" gegeben habe. Umgekehrt wird aber selbst in Publikationen der Bundeszentrale für politische Bildung auch die "AO" der späten 1930er Jahre fälschlicherweise als "Auslandsabteilung" bezeichnet. Ich werde der Sache interessehalber nachgehen. --Bogart99 16:19, 30. Okt 2005 (CET)

"Auslands-Organisation"[Bearbeiten]

Die merkwürdige Schreibweise der "Auslands-Organisation", die in allen Einlassungen von Dr. Alfred Seidl, des Verteidigers von Rudolf Heß, im "Sitzungsprotokoll des Nürnberger Verfahrens, 90. Tag, Montag, 25. März 1946" [1] verwendet wird, ist durchaus kein Schreibfehler. Wie man einer Veröffentlichung von Emil Ehrich aus dem Jahr 1937 entnehmen kann (Titel: Die Auslands-Organisation der NSDAP [2]) hatte diese Einrichtung einen partei-offiziellen Bindestrich. --Bogart99 14:33, 31. Jan 2006 (CET)

Ausland und Ausland[Bearbeiten]

Im Text steht, die "AO" habe territorial alles außerhalb der Reichsgrenzen umfasst? Auch Österreich und Danzig? Das glaube ich eher nicht. Auch finde ich es bemerkenswert, dass nur deutsche Staatsangehörige aufgenommen worden sein sollen. Hitler hätte also bis 1932 nicht beitreten können. Wie war es mit den "Ösen"? Pelagus 16:22, 24. Nov. 2007 (CET)

Die "NSDAP-Landesgruppe Österreich" unterstellte sich 1927 der Landesgruppe (NS-Gau) München-Oberbayern. Damit galt die österreichische NSDAP als Teil der bayrischen.
Zudem wurde Österreich von den reichsdeutschen Nazis nicht als Ausland angesehen, da sich Deutschösterreich 1919 ja Deutschland angeschlossen hatte. Die Landesgruppe Danzig war faktisch autonom, war intern aber der Landesgruppe Ostpreußen angegliedert. Auch hier zählte für die Nazis Danzig nicht zum Ausland. Ist kompliziert das ganze ... --Hardcore-Mike (:±) 13:59, 23. Jul. 2013 (CEST)

Botschaften und AA[Bearbeiten]

das Verhältnis zu den jeweiligen Botschaften (Botschaftern) und generell zum AA fehlt noch für die verschiedenen Phasen, so auch für die Zeit, in der Ernst Wilhelm Bohle Staatssekretär im Außenministerium wurde und einige AO-Funktionäre im AA Karriere machten. --Goesseln 15:02, 4. Mär. 2011 (CET)

Organisation der NSDAP/AO Liste der Landesgruppenleiter ( mit verschiedenen Zeiträumen)[Bearbeiten]

mal ein Versuch, Daten zu sammeln, wenigstens für die bereits angelegten Personen --Goesseln 01:01, 30. Nov. 2011 (CET)

zwischen 1933 und 1937:


nach (?) 1939:

+++++++++++++++

  • Rechtsamt der Auslandsorganisation des NSDAP, Leiter Amtgerichtsrat Dr. Horst Luebbe (Lübbe), gleichzeitig Gauführer des Gaues Ausland des NSRB --Orik 10:06, 15. Dez. 2011 (CET)

Organisation der NSDAP/AO[Bearbeiten]

Es fehlt eine Aufstellung der Org mit den wichtigsten Personen. --Orik 09:57, 15. Dez. 2011 (CET)

  • Eduard Mirow hat 1937/38 die Position eines persönlichen Referenten von Bohle.

--Goesseln (Diskussion) 10:01, 1. Jul. 2015 (CEST)

Literatur[Bearbeiten]

  • Arthur L. Smith Jr.: Hitler's Gau Ausland, in: Political Studies, Volume 14, Issue 1, pages 90–95, February 1966
  • Heinz Pol: Auslandsorganisation AO. Tatsachen aus Aktenberichten der 5. Kolonne, Linz 1945

Leider unverständlich![Bearbeiten]

>>> Ortsgruppen der NSDAP im Ausland umfassten mindestens 25, Stützpunkte mehr als fünf Parteigenossen. <<<
--?--J. K. H. Friedgé (Diskussion) 12:25, 23. Jul. 2013 (CEST)

Was genau verstehst du daran nicht? Ein "Stützpunkt" war mit mindestens 6 Mitgliedern die kleinste Einheit, für eine Ortsgruppe bedurfte es (mindestens) 25 Mitglieder. -- Ian Dury Hit me  15:53, 27. Jul. 2013 (CEST)
Die in eine Frage gekleidete Kritik von Friedgé war berechtigt. Der o.a. Satz ist auch für mich kaum verständlich. Er setzt das Wissen voraus, dass eine Ortsgruppe mehr Mitglieder hatte als ein Stützpunkt, was ich nicht für selbstverständlich halte. --Orik (Diskussion) 13:31, 16. Mär. 2014 (CET)

Lemmaname[Bearbeiten]

Ich finde den Lemmanamen etwas unglücklich. NSDAP/AO ist bzw. war eine Neonaziorganisation unter Gary Laux, die in WP das Lemma NSDAP-Aufbauorganisation hat. Das führt zur Verwirrung. Ich schlage vor, das Lemma NSDAP/AO in NSDAP Auslandsorganisation umzubenennen und wahlweise von NSDAP - AO oder im eindeutigen Zusammenhang von AO zu reden, wie es es häufig in der wissenschaftlichen Literatur der Fall ist, z.B. in der Enzyklopädie des Nationalsozialismus. --Orik (Diskussion) 14:34, 16. Mär. 2014 (CET)

In der Literatur findet man häufig NSDAP (AO), in der Tat assoziert man das /AO wohl meist mit Lauck. --Marcus Schätzle 19:53, 24. Mai 2015 (CEST)