Diskussion:Unkraut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unkraut ist ein ganz negativer Begriff, könnte jemand den Artikel so umstellen, das daraus Wildkräuter werden, denn dies sind sie nämlich. Unkraut ist lediglich eine willkürliche Bezeichnung der Menschen für "unnütze" Wildkräuter! --mw 11:40, 19. Jan 2003 (CET)

Unkraut ist üblich, obiges sollte wirklich auch erwähnt werden. Was eh geschehen ist- --nerd


Wieso gibts denn hier(Unkraut) nur eine Verseion der Seite zu sehen? Wo sind die restlichen Seiten Versionen abgeblieben? --mw 13:46, 6. Feb 2003 (CET)

Wenn es all die genannten "Unkräuter" nicht (mehr) gäbe, wäre manche heute schön bunte oder grüne Fläche ganz schön kahl. Die Beispielarten müssen, von wenigen Beispielen abgesehen - hier sollten die besonders schlimmen Neophyten genannt werden - von der Seite genommen werden. Man muss daran denken, dass nicht das Kraut sondern erst die menschliche Tätigkeit es war, die das Artengleichgewicht gestört hat. Der Mensch hat das Kraut erst zum "Unkraut" gemacht. Durch das konsequente Beseitigen der "Unkräuter" ist es auch gelungen, z. B. die Zahl der Schmeterlingsarten rigoros zu verringern. -- Striegistaler 16:57, 11. Jul 2005 (CEST)

Da der Begriff, wie richtig erwähnt wird, kontextabhängig ist, ist eine Artenliste tatsächlich fragwürdig. Zumindest ist der Begriff «Unkraut» als Überschrift zur Liste ungeeignet; die gelisteten Arten treten zwar häufig als Unkräuter auf, aber sie sind es deswegen nicht *immer*, was aber durch die Überschrift suggeriert wird. Wenn die Liste denn unbedingt drin sein muss, wäre es vielleicht sinnvoller, sie nach Bereichen zu gliedern, in denen die jeweiligen Arten häufig als Unkraut auftreten, z.B. Äcker, Wiesen, Gärten etc.. -- Bleep 21:43, 21. Jul 2005 (CEST)


Die Verlinkung von Wildkräutern mit Unkraut ist wohl falsch, denn Unkraut ist ja alles was zwar "wild", also ohne das direkte Zutun des Menschen, wächst, aber keine konkrete Verwendung findet. Wildkräuter sind krautige Pflanzen und teilweise Gehölze die entweder medicinale Möglichkeiten bieten oder in früheren Zeiten zur Ernährung bzw anderweitig genutzt wurden. Bspl. Brennessel hier treffen alle drei Aspekte zu: Nahrung, medicinales und Faserpflanze. -- 62.178.137.216 17:22, 4. Nov 2005 (CET)

ein Wildkraut ist kein Unkraut[Quelltext bearbeiten]

Wildkraut ist kein Unkraut. Unkraut ist ein unwissenschaftlicher Begriff, von Menschen erfunden, die die gesamte Natur ihrem Willen unterwerfen wollen. Man kann aber natürlich vorkommende Pflanzen wie "wilde", d.h. nicht landwirtschaftlich oder gärtnerisch manipulierte Kräuter, nicht Unkraut nennen, das ist unzulänglich. Auch heute noch werden Wildkräuter z.B. beim Würzen von Speisen, bei der Herstellung von Tees, Getränken etc. und als Arznei gesammelt - nicht ausgerupft und bekämpft. Im Gegensatz zum "Unkraut" wächst das Wildkraut übrigens nicht im heimischen Garten, sondern frei und ungebunden im Wald, auf der Wiese oder im Gebirge. Siehe den Artikel Šar Planina, der mich hierher geleitet hat. Das muss dringend unterschieden und in einem eigenen Lemma dargestellt werden. Solange das kein Sachkundiger tut, setze ich hiermit den Überarbeitungs-Baustein. Die obige Diskussion gibt mir wohl recht.--Coolgretchen 09:21, 7. Feb 2006 (CET)coolgretchen

menschliche Dummheit...[Quelltext bearbeiten]

Unkraut...[Quelltext bearbeiten]

Der Mensch betrachtet Pflanzen als Unkraut, die entweder seinem ästhetischen Geschmack oder seiner Vorstellung von Nutzen nicht entsprechen...

Rose sind schön anzusehen...sagt man, ebenso andere Ziersträucher, -pflanzen etc. Kamille, Salbei Thymian etc. gelten als Arzneipflanzen

"Unkraut" lässt sich in diese "Ordnung" nicht eingliedern, die von den Menschen geschaffen wurde... Meiner Ansicht nach gibt es entweder kein Unkraut oder jegliche Pflanze ist Unkraut!

Und einige der "Unkraut"pflanzen sind auch schön anzusehen bzw. haben einen gesundheitsförderlichen Aspekt an sich sind essbar usw.

Wildkräuter als Lemma neu eingerichtet[Quelltext bearbeiten]

Ich habe Wildkräuter als Begriffserklärung neu eingerichtet. Ein Verweis geht auf die Kategorie Wildkraut, der andere zu Unkraut. --Gerd 14:46, 16. Feb 2006 (CET)62.159.42.202 16:18, 10. Aug. 2013 (CEST)

Liste der Unkräuter[Quelltext bearbeiten]

Ich finde diese Liste ziemlich nichtssagend, da sie keine weitere Informationen über Bedeutung oder ähnliches gibt. Letztendlich könnte dort eine Liste aller Pflanzen stehen, denn auch Möhren sind Unkraut wenn sie im Radieschenbeet wachsen. Falls es keine Einwände gibt, werde ich die Liste löschen.--Gerd 10:11, 13. Mai 2006 (CEST)

Eine gegliederte Liste, die die Arten auf verschiedene Unkrautgesellschaften aufteilt (Winterfrüchte, Sommerfrüchte, Ruderalflächen, Weideunkräuter...) wäre aus meiner Sicht sinnvoll. Ich versuche es in den nächsten Tagen mal, wenn nichts Brauchbares dabei rauskommt, kannst Du immer noch löschen. --Blech 23:33, 15. Mai 2006 (CEST)
Die Diskussion "Unkraut" oder "Wildkraut" finde ich ziemlich abstrakt und sinnlos. Als Laie habe ich im Artikel Unkraut genau das gefunden, was ich gesucht habe. Und mit Hilfe der Liste der Unkräuter konnte ich mein Unkraut im Garten als Vogelknöterich identifizieren. Toll was man alles in der Wiki findet. Jetzt fehlt mir nur noch ein Abschnitt (oder separater Artikel) zum Thema Unkrautbekämpfung - chemich, welche Mittel, funktionsweise, gegen welche Arten wirken sie und gegen welche nicht. --84.137.32.12 20:14, 9. Sep 2006 (CEST)
schon mal Herbizid gelesen?--1000 21:13, 9. Sep 2006 (CEST)

Chenopodium album heisst auf deutsch Gänsefuß, nicht Fetthenne. --137.226.32.158 17:19, 6. Dez. 2014 (CET)

Grasunkraut[Quelltext bearbeiten]

Auf meinem Zierrasen wächst noch ein Unkraut, das nicht in der Liste der Unkräuter verzeichnet ist. Es ist ein Gras, und wächst ganz flach, radial, gleichmäßig in alle Richtungen. Was könnte das sein?--84.137.32.12 20:36, 9. Sep 2006 (CEST)

vielleicht Poa annua, wobei Gras auf dem Rasen in keinem Fall ein Problem darstellen sollte (Mähen)... Die Liste der Unkräuter ist historisch gewachsen, ich versuche sie bei Gelegenheit sinnvoller zu sortieren. --Blech 22:26, 13. Sep 2006 (CEST)

Sehr schwammiger Artikel[Quelltext bearbeiten]

Besonders am Anfang ist der Artikel sehr schwammig formulliert, was bei dem Thema auch zu erwarten ist. Später wird er gelegentlich etwas sachlich. Da sollte schon etwas umgearbeitet werden. In den Einleitungssatz gehört auch eingearbeitet dass der Begriff stark auf den menschlichen Wert/Unwert gemünzt ist, deshalb gehört da schon das Wort Wildkraut rein. im normalen sprachgebrauch sollte das Wort auch nur in Anführungszeichen „Unkraut“ verwendet werden um die Wertung mit darzustellen. --BotBln 20:41, 16. Dez. 2006 (CET)

Wildkraut ist nicht automatisch Unkraut. Warum sollte es im ersten Satz erwähnt werden? --Of 21:06, 16. Dez. 2006 (CET)
Unkraut (ohne Gänsefüsschen!) ist der gebräuchlichste Begriff, sowohl in der Umgangssprache als auch in der wissenschaftlichen Literatur. Es gibt eine ganze Reihe vermeintlich netterer Alternativbezeichnungen (Wildkraut, Beikraut, Ackerbegleitvegetation, eher wissenschaftlich Segetalflora, u.v.a), von denen sich keine durchgesetzt hat. Dass in der biologischen Landwirtschaft „Beikraut“ die bevorzugte Bezeichnung sein soll, bezweifle ich etwas. Der Artikel ist natürlich nicht fertig, das Thema Gartenunkräuter fehlt z.B. noch völlig. Die „Modernen Unkräuter“ am Ende gehören nach meinem Bauchgefühl eher nach Neophyten, Beikraut und Segetalflora könnte man einarbeiten und einen Redirect nach hier machen. Die Ruderalflora wird in der Umgangssprache auch oft als Unkraut bezeichnet, darauf kann man hinweisen (den Artikel natürlich separat lassen). In der Literaturliste stehen an Nummer 2 bis 7 diverse „Kochbücher“, bei denen ich nicht weiss inwieweit sie Grundlage für den Artikel waren. Sie würden m.E. besser nach Wildkraut passen. --Blech 12:36, 7. Jan. 2007 (CET)
Hat jemand Bedenken, wenn ich das in nächster Zeit so umzusetzen versuche? --Blech 22:08, 8. Jan. 2007 (CET)
Nein, die Bemerkungen hören sich sehr schlüssig an. --Of 08:14, 9. Jan. 2007 (CET)

Spontanvegetation[Quelltext bearbeiten]

Der direkte Link von 'Spontanvegetation' auf 'Unkraut' ist semantisch gesehen unzutreffend, weil der Begriff Spontanvegetation der Oberbegriff zu den Artikeln 'Wildkraut', 'Unkraut' und 'Ruderalvegetation' ist. Das wird sowohl in der Alltagssprache als auch in der Pflanzensoziologie so gehandhabt. Der Link sollte daher aufgehoben und ein Artikel 'Spontanvegetation' erstellt werden, von dem auf die oben genannten Artikel verwiesen wird. Oder? --Gagel 18:19, 12. Jun. 2008 (CEST)

Mir ist der Begriff Spontanvegetation nicht so geläufig. Hiernach Gelenkte Spontanvegetation bezieht er sich eher auf Ruderalpflanzen als auf (Acker-)Unkräuter, kann aber an der Perspektive der Autoren liegen. Aus meiner Sicht spricht nichts gegen einen Artikel zur Spontanvegetation. Gruß, --Blech 14:10, 13. Jun. 2008 (CEST)

Review März/April 2010[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel ist ganz gut, es fehlen neben einer genauen Überarbeitung der Artikelform, aber noch einige Information unter den Rubriken Geschichte, Biologie ect. --188.45.88.95 16:22, 10. Mär. 2010 (CET)

Es fehlen auch Informationen, die über die Situation in Mitteleuropa hinausgehen. Oder über Unkraut im Garten usw. Vor allem fehlt ein Autor, der sich in dieses Thema einarbeiten will und die Vorschläge aus dem Review umsetzt. Ich komme in absehbarer Zeit nicht dazu, andere dürfen gerne. Bringt ein Review im nicht mal halbfertigen Zustand überhaupt etwas? --Blech 21:06, 10. Mär. 2010 (CET)

Jährliche Samenproduktion[Quelltext bearbeiten]

Hat hier jemand zufällig Zahlen zu Oxalis corniculata (Horn-Sauerklee)? Es handelt sich hierbei ebenfalls um ein gefürchtetes Unkraut. --217.255.147.235 00:34, 17. Jul. 2015 (CEST)

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 18:39, 26. Nov. 2015 (CET)

Spontanvegetation (da capo)[Quelltext bearbeiten]

Die Weiterleitung von Spontanvegetation zu Unkraut, die bereits oben (2008) von anderen angesprochen wurde, ist noch immer irreführend.

Die "kostbarsten" Orchideen, die den Wert eines Naturschutzgebiets (mit)bestimmen, sind Spontanvegetation, aber nicht Unkraut. Der Unterschied ist wichtig, die Gleichsetzung wirklich schlimm irreführend. Der Begriff Spontanvegetation meint einfach nur, dass die Pflanzenart (Unterart usw.) sich sponte sua = von sich aus am jeweiligen Fundort fortpflanzt und dort nicht auf (weitere) Ansaat oder Anpflanzung zur Arterhaltung angewiesen ist.

Die Akelei, die im Gartenbeet angesät wurde, blühte und Samen bildete, ist (synanthrope) Spontanvegetation, wenn sie im nächsten Jahr einen Meter weiter, vielleicht auch jenseits des Gartenzauns wieder auftritt. Wenn sie nicht einheimisch ist und ein paar Jahre später wieder verschwindet, handelte es sich um eine unbeständige Verwilderung. Wenn sie sich aber auf diese Weise eine bestimmte Mindestanzahl von Jahren oder Generationen lang dort hält, kann man sie danach als etabliert ansehen. -- Martinus KE (Diskussion) 21:58, 17. Aug. 2020 (CEST)