Diskussion:Venussymbol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Symbol im Fließtext[Quelltext bearbeiten]

Nun ist offensichtlich, dass Timo Müller für Symbol venus.svg ([1]) im Fließtext nichts übrig hat, aber bisher auch keine gute Argumente dafür lieferte diese heute entfernt zu haben, und auch nicht die Rücksicht aufbrachte es zuerst mit einer Einigung in der Diskussion zu versuchen. Deshalb habe ich die Fließtextsymbole vom 20:00, 2. Mai 2006 wiederhergestellt. Mal abgesehen davon, dass nicht erkennbar ist, weshalb die kleinen Symbole im Fließtext stören sollten, sind sie m.E. als anschauliches Anwendungsbeispiel doch evtl. sehr nützlich. -- ParaDox 17:25, 21. Jun 2006 (CEST) [i]

Hallo, ParaDox!
Habe zufällig mal wieder vorbeigeschaut und wundere mich gerade etwas.
Timo hat doch mitnichten die Symbole »entfernt«, sondern nur die Inline-Bilder durch die korrekten Glyphen ersetzt.
Es gibt doch längst weit verbreitetete Glyphen für ♀ und ♂. Kannst du die hier auf deinem System sehen? --> ♀♂
Falls nicht, hast du möglicherweise ein Schriftartenproblem. Hilfe dazu gibt's hier.
Die Inline-Bilder halte ich für überflüssig: sie verursachen unnötige Serverlast, verunstalten Suchmaschinen-Ergebnisse und fügen sich nicht so gut ins Schriftbild ein. Außerdem finde ich, man sollte alles tun, damit die Allgemeinheit von der Existenz der Glyphen erfährt.
Ich bin dafür, die Glyphen wieder einzufügen. Was meinst du dazu?
-- Sypholux 11:51, 27. Jun 2006 (CEST)
Hallo Sypholux, ja, ich kann ♀ und ♂ sehen, aber sehr mickrig klein in der Größe, m.E. eigentlich nur brauchbar ab font-size:150%, was dann aber zur Erhöhung der Zeilenhöhe führt. Sorry, aber deine Argumente zu Serverlast und verunstalteter Suchmaschinen-Ergebnisse halte ich für eher sehr schwach. Anyway, von WP:AGF und so ausgehend, habe ich die Artikel Marssymbol und Venussymbol überarbeitet, in der Hoffnung einem Kompromiss zumindest viel näher gekommen zu sein. -- ParaDox 15:42, 27. Jun 2006 (CEST) [i]
Hi, danke erstmal für deine nette Kooperation.
Hm, seltsam, bei mir sieht es genau richtig aus. Welches Betriebssystem nutzt du?
Nochmal kurz zu meinen Beweggründen:
Serverlast: Hier ist die Datenmenge völlig unerheblich – das wäre auch zugegeben ein wirklich schwachsinniges Argument. Vielmehr sind die zahlreichen HTTP-Roundtrips ein Problem, die machen in der Masse richtig viel aus.
Suchmaschinen: Schau z.B. mal im Google-Ergebnis für den Venus-Artikel. Stünde hier ein Inline-Image, erschiene dem Nutzer ein böses Plenk.
So, ich hoffe, ich habe dich ein Stück weit vom »good faith« überzeugt ;) -- Sypholux 17:10, 27. Jun 2006 (CEST)
Wenn ich mein Betriebssystem nennen würde, bekäme ich höchstwahrscheinlich Rat den ich nicht haben will ;)  Danke für deine Erläuterungen, dabei habe ich wieder einiges dazugelernt (z.B. Plenk), wobei mir aber HTTP-Roundtrips [2] immer noch ziemlich unklar ist. Das Layout von Marssymbol und Venussymbol habe erneut ein wenig überarbeitet, bin aber für Korrekturen/Verbesserungen dankbar. -- ParaDox 18:56, 27. Jun 2006 (CEST) [i]
Ein HTTP-Roundtrip besteht aus einer Anfrage und einer Antwort wie hier beschrieben. Das Ganze läuft über eine eigene TCP-Verbindung. Für jedes Bild auf einer HTML-Seite (selbst bei identischen Kopien) ist ein separater Roundtrip erforderlich. Allerdings belegt jede TCP-Verbindung auf beiden Seiten spürbar Ressourcen. Gängige Client-Betriebssysteme lassen davon nur eine zwei- bis dreistellige Anzahl systemweit gleichzeitig zu. Das klingt zwar nach reichlich, fällt aber in der Praxis trotzdem ins Gewicht (deutliche Zeitverzögerung).
BTW, deine aktuelle Version finde ich ohne den grauen Hintergrund jetzt besser!
Danke nochmal und viele Grüße -- Sypholux 20:29, 27. Jun 2006 (CEST)
Vielen Dank für Roundtrip-Erklärung und -Hinweis, obwohl ich in diesem speziellen Fall nicht glaube, dass die Seiten Marssymbol und Venussymbol zu den häufig angeforderten gehören, und somit kaum ins Gewicht fallen. Dank deines Hinweises habe ich inzwischen den Zeichensatz „Arial Unicode Allgemein“ installiert, so dass die Unicodedarstellung von ♂ und ♀ bei mir jetzt deutlich größer ist. Gruß -- ParaDox 21:08, 27. Jun 2006 (CEST) [i]

Mittelalterliche Wochentag-Markierung[Quelltext bearbeiten]

Gibt es eine Erklärung dafür, dass das Unicode-Zeichen ♀ in mittelalterlichen und barocken Dokumenten (etwa Tagebüchern) den Freitag markierten? Es gibt sicher mehrere Ansätze, könnte ich mir vorstellen Icon wink.gif -- Gohnarch░░░░ 22:04, 16. Aug. 2009 (CEST)

Freitag = Freya-tag. Vendredi = Venus dies. Sieben Metalle, sieben Planeten, sieben Wochentage - das musste doch irgendwie zusammenhängen... ;-) --INM 07:25, 17. Aug. 2009 (CEST)
Tatsächlich. Unheimlich, aber plausibel. Bei Freitag#Abstammung stehen noch einige Beispiele. Ich habe dort noch das niederländische vrijdag hinzugefügt und in noch einen kleinen Hinweis („siehe dort“) für den einleuchtenden Zusammenhang ergänzt. -- Gohnarch░░░░ 02:43, 20. Aug. 2009 (CEST)

Deutung des Symbols[Quelltext bearbeiten]

Wie kam dieses Symbol eigentlich zustande? Die taz meint, es sei der Handspiegel der Venus; weiß jemand genaueres? Link zur Taz ist im Quelltext des Diskussionsbeitrages, der war nicht Wiki-kompatibel. --Sepp (Diskussion) 10:30, 1. Aug. 2012 (CEST)