Donn Cambern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Donn Cambern (* 9. Oktober 1929 in Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Filmeditor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cambern hat einen Abschluss als Bachelor of Arts in Musik von der UCLA.[1] Begonnen hat er seine Karriere als Music Editor, insbesondere für Disney[1] und für Fernsehserien wie The Dick Van Dyke Show, Tennisschläger und Kanonen, Gomer Pyle, U.S.M.C., die Andy Griffith Show und The Monkees.[2][1] Bekannt wurde Cambern durch seine Arbeit als Schnittmeister des Films Easy Rider.[2][3] Er war ab 1999 langjähriger Vorsitzender der Editors Guild[4][5] Cambern war bis 2000 und ab 2002 Member of the Board of Governors of the Academy of Motion Picture Arts & Sciences (Editors Branch).[6] Daneben unterrichtet er am AFI - American Film Institute Los Angeles[4] und der ifs - internationale filmschule köln.[7]

Er wurde 1984 zusammen mit Frank Morriss für seine Arbeit an Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten für den Oscar nominiert.[8] 2004 wurde er von den American Cinema Editors für sein Lebenswerk mit dem Career Achievement Award ausgezeichnet.[2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c the los angeles film school: faculty
  2. a b c Donn Cambern, ACE Lifetime Achievement Awards, Variety, 12. Februar 2004
  3. Steven Bingen: Easy Rider: 50 Years Looking for America, Rowman & Littlefield, 2019, S. 55 [1]
  4. a b "Faculty Listing", Internetseite des American Film Institutes, abgerufen am 20. Dezember 2007.
  5. Cambern tops newly spliced editors guild, Variety, 11. Februar 1999
  6. Acad branches name governors: Four new solons join 5 incumbents, 4 returnees, Variety, 17. Juli 2002
  7. Lehrende c-g, Don Cambern, filmschule.de
  8. Michael Troyan, Jeffrey Paul Thompson, Stephen X. Sylvester: Twentieth Century Fox: A Century of Entertainment, Rowman & Littlefield, 2017, S. 620 [2]