Drei Mädchen und drei Jungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Deutscher TitelDrei Mädchen und drei Jungen
OriginaltitelThe Brady Bunch
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1969–1974
Produktions-
unternehmen
Redwood Productions,
Paramount Television
Länge25 Minuten
Episoden117 in 5 Staffeln
GenreSitcom
IdeeSherwood Schwartz
ProduktionSherwood Schwartz
MusikFrank De Vol: The Brady Bunch
Erstausstrahlung26. September 1969 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
8. August 1971 auf ZDF
Besetzung

Drei Mädchen und drei Jungen (Originaltitel: The Brady Bunch) ist eine US-amerikanische Familienserie, die von 1969 bis 1974 in fünf Staffeln 117 Episoden zu je 25 Minuten für den US-Fernsehsender ABC produziert wurde. Ab 1971 lief die Fernsehserie im ZDF. Neben dem Ableger Eine reizende Familie (1977) entstanden ab 1981 unter dem Titel Die Bradys vier längere Fernsehfilme sowie mit anderer Besetzung 1995 und 1996 die Kinofilme Die Brady Family und Die Brady Family 2.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie zeigte das idealisierte Bild einer mittelständischen US-amerikanischen Patchworkfamilie in den frühen 1970er Jahren:

Mike Brady, ein verwitweter Architekt mit den Söhnen Greg, Peter und Bobby, heiratet Carol Martin (geborene Tyler) mit den Töchtern Marcia, Jan und Cindy. Die Töchter nehmen den Brady-Familiennamen an. Die neue Familie, einschließlich Mikes Haushälterin Alice Nelson, die für alles einen Rat hat, zieht in ein neues Haus in einem Vorort von Los Angeles, das von Mike entworfen wurde.

Die Bradys müssen zunächst lernen, mit den neuen familiären Gegebenheiten zurechtzukommen. Die einzelnen Episoden behandeln zumeist typische Kindheitsprobleme wie schwierige Verabredungen, Rivalitäten und Familienkabbeleien.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher
Mike Brady Robert Reed Hartmut Reck
Carol Brady Florence Henderson Eva-Maria Lahl
Alice Nelson Ann B. Davis Ingeborg Lapsien
Marcia Brady Maureen McCormick Inez Günther
Jan Brady Eve Plumb Claudia Quilling
Cindy Brady Susan Olsen Irina Wanka
Greg Brady Barry Williams Thomas Marguliés
Peter Brady Christopher Knight Udo Wachtveitl
Bobby Brady Mike Lookinland Niko Macoulis (1. Stimme)
Julian Manuel (2. Stimme)

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schöpfer der Serie, Sherwood Schwartz,  wurde 1966 durch Berichte über steigende Scheidungszahlen inspiriert eine Serie über eine Patchwork-Familie zu schreiben. Allerdings fanden die Fernsehproduzenten diese Idee als zu riskant. 1968 kam der bei Publikum beliebte Film Deine, meine, unsere heraus, der den Weg für die Idee ebnete.[1] Schwartz wollte ursprünglich, dass Carol geschieden ist, aber der Sender war dagegen. So ersann man einen Kompromiss, dass die Umstände über das Ende von Carols erster Ehe unerwähnt bleiben sollten.[2]

Der Hund der Familie mit dem Rollennamen Tiger wurde 1971 bei den Dreharbeiten von einem Lieferwagen auf dem Studiogelände überfahren.[3]

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 28. September 2012[4]
  • Staffel 2 erschien am 27. September 2013

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • William Johnston: 3 Mädchen und 3 Jungen. Ferien mit der Rasselbande (Originaltitel: The Brady Bunch). Deutsch von Ingrid Flügel. Mit Illustrationen von Werner Heymann. F. Schneider, München und Wien 1971, 102 S., ISBN 3-505-04761-9

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erin Blakemore, Why the 'Radical' Brady Bunch Almost Never Got Made, history.com vom 26. September 2019.
  2. Alison Willmore, The Divorce Stays in the Picture: Vince Vaughn Rebooting ‘The Brady Bunch’ For CBS, Indy Wire vom 1. August 2012.
  3. What ever happened to 'The Brady Bunch' dog?, MeTV.com vom 26. August 2016.
  4. Pressemitteilung Studio Hamburg enterprises (Memento des Originals vom 1. April 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.studio-hamburg-enterprises.de