Dschamaldin Abduchalitowitsch Chodschanijasow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dschamaldin Chodschanijasow
Spielerinformationen
Voller Name Dschamaldin Abduchalitowitsch Chodschanijasow
Geburtstag 18. Juli 1996
Geburtsort BaýramalyTurkmenistan
Größe 180 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
0
0
2012–2013
Chilanzar Taschkent
Konoplyov Football Academy
FC Akademiya Tolyatti
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2013–2015
2014
2015–
Zenit Sankt Petersburg
Amkar Perm (Leihe)
Aarhus GF
2 (0)
1 (0)
7 (0)
Nationalmannschaft2
2012
2012–2013
2014–2015
2014–
Russland U-16
Russland U-17
Russland U-19
Russland U-21
5 (0)
24 (1)
12 (0)
10 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 14. Dezember 2015

2 Stand: 14. Dezember 2015

Dschamaldin Abduchalitowitsch Chodschanijasow (russisch Джамалдин Абдухалитович Ходжаниязов, turkmenisch Jamaldin Hojanyýazow, englisch Dzhamaldin Khodzhaniyazov; * 18. Juli 1996 in Baýramaly, Turkmenistan) ist ein russischer Fußballspieler. Zurzeit spielt er für Aarhus GF. Er ist uigurischen Herkunft und besitzt neben der russischen die turkmenische Staatsbürgerschaft.[1][2]

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chodschanijasow wurde in der turkmenischen Stadt Baýramaly geboren und spricht fließend Russisch.[3]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst spielte er bei Chilanzar Taschkent; danach für FC Akademiya Tolyatti.[4]

Im Winter 2012 wechselte er für drei Jahre zu Zenit Sankt Petersburg. Chodschanijasow gab sein Debüt in der russischen Premier League am 26. Juli 2013 im Spiel seines FC Zenit Sankt Petersburg in einem Spiel gegen FK Kuban Krasnodar.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 2012 lief er zum ersten Mal für die russische Nationalmannschaft auf, als er beim Viktor Bannikov Memorial Tournament vier Partien bestritt. Zudem nahm er an der U-17-Junioren-Europameisterschaft teil, wo er fünf Partien spielte, ein Tor erzielte[6], und mit Russland Europameister wurde.[7][8]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.sovsport.ru/gazeta/article-item/608836
  2. http://www.transfermarkt.de/dzhamaldin-khodzhaniyazov/profil/spieler/262718
  3. http://m.sovsport.ru/gazeta/article-item/609046
  4. http://www.sports.ru/football/146647422.html
  5. http://rus.rfpl.org/index.php/match/index/9027
  6. http://en.fc-zenit.ru/main/news/57089.html
  7. http://en.fc-zenit.ru/main/news/56875.html?ns=1&tx=jamaldin
  8. http://www.uefa.com/under17/news/newsid=1953151.html