Effektinstrument

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Effektinstrument ist ein Musikinstrument, das hauptsächlich nicht zum Spielen von Melodien, Rhythmen oder Akkorden dient, sondern zum Erzeugen von klanglichen Effekten.

Hierzu gehören vor allem Perkussionsinstrumente wie Gong, Becken, Chimes, Rassel und der uramerikanische Regenmacher.

Weitere spezielle Effektinstrumente sind Mirliton (Kazoo), Hupe, Tröte, Trillerpfeife, Blockflötenkopf, Ratsche. Die Abgrenzung zu Spielzeuginstrumenten und Lärminstrumenten ist fließend. Auch Haushaltsgegenstände und allgemein Objekte, die primär anderen Zwecken dienen, können als Effektinstrument verwendet werden.

Bekannte Vorkommen von Effektinstrumenten und Effektgeräuschen in der Klassischen Musik:

In der Klassischen Musik werden Effektinstrumente in der Regel von den Schlagwerkern bedient.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]