Egenhofen (Kammeltal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Egenhofen ist ein Ortsteil der Gemeinde Kammeltal im schwäbischen Landkreis Günzburg (Bayern). Am 1. Juli 1972 wurde die Gemeinde Kammeltal im Zuge der kommunalen Gebietsreform aus den ehemals selbständigen Gemeinden Behlingen, Egenhofen, Ettenbeuren, Goldbach, Kleinbeuren, Ried und Wettenhausen gegründet.

Das Kirchdorf ist über die Kreisstraße GZ 1 zu erreichen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wird erstmals um 1150 genannt, als Ministerialen Güter in Egenhofen an das Kloster Ursberg schenkten.

Kirche Hl. Dreifaltigkeit

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Katholische Filialkirche Hl. Dreifaltigkeit

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernt von Hagen, Angelika Wegener-Hüssen: Landkreis Günzburg (= Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege [Hrsg.]: Denkmäler in Bayern. Band VII.91/1). Karl M. Lipp Verlag, München 2004, ISBN 3-87490-589-6, S. 242–243.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 48° 22′ N, 10° 22′ O