Eine starke Nummer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelEine starke Nummer
OriginaltitelNo Small Affair
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1984
Länge102 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegieJerry Schatzberg
DrehbuchCraig Bolotin, Terence Mulcahy
ProduktionGeorge Justin, William Sackheim
MusikRupert Holmes
KameraVilmos Zsigmond
SchnittPriscilla Nedd-Friendly, Eve Newman, Melvin Shapiro
Besetzung

Eine starke Nummer (No Small Affair) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Jerry Schatzberg aus dem Jahr 1984.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 16-jährige Charles Cummings ist ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf. Am liebsten fotografiert er Landschaftspanoramen und Bauwerke. Zufällig fotografiert er Laura Victor, die ihn seitdem fasziniert.

Einige Tage später sieht Cummings die Frau wieder, sie arbeitet in einer Bar als Sängerin. Da die Band, die Victor begleitet, sich in Auflösung befindet, droht ihr ein Jobverlust. In dieser Situation lernt Cummings die Frau näher kennen. Er macht Fotosessions mit ihr als Modell.

Cummings verwendet seine Ersparnisse, die für eine Europareise bestimmt waren, dafür, auf den Taxis der Stadt Anzeigen mit einem Bild von Victor und ihrer Telefonnummer zu platzieren. Sie ist wütend, weil sie nicht um Zustimmung gefragt wurde, bekommt jedoch Angebote der Auftritte. Laura verbringt mit Charles eine Nacht und fliegt nach Los Angeles, wo sie einen neuen Job hat.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meinolf Zurhorst schrieb im Buch Demi Moore. Lady und Vamp., dass Demi Moore im Film „insgesamt durchaus überzeugend“ wirke. Die Kritiker hätten ihre „schauspielerische Anstrengung“ bemerkt. Die Komödie sei „exakt beobachtend“ und „sensibel inszeniert“.

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei eine „gut gespielte Unterhaltung“, derer Inszenierung „jugendliche Frische“ sowie „Poesie“ aufweise.[1]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten fanden in San Francisco statt.[2] Der Film spielte in den Kinos der USA 5 Millionen US-Dollar ein.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eine starke Nummer. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.
  2. Drehorte für “No Small Affair”. Internet Movie Database, abgerufen am 22. Mai 2015 (englisch).
  3. Business Data for “No Small Affair”. Internet Movie Database, abgerufen am 22. Mai 2015 (englisch).