FC Eintracht Bamberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Eintracht Bamberg)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FC Eintracht Bamberg
Logo
Basisdaten
Name Fussball-Club Eintracht Bamberg 2010 e. V.
Sitz Bamberg, Bayern
Gründung 16. Juni 2010
Farben violett-blau-weiß
Vorstandsvorsitzender Jörg Schmalfuß
Website www.fce2010.de
Erste Mannschaft
Spielstätte Fuchs-Park-Stadion
Plätze 5.200
Liga Bayernliga Nord
2018/19 1. Platz
(Landesliga Bayern Nordost)
Heim
Auswärts

Der FC Eintracht Bamberg 2010 e. V. ist ein Sportverein in der oberfränkischen Stadt Bamberg. Er entstand im Juni 2010 nach der Insolvenz des 1. FC Eintracht Bamberg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vier Jahre nach Gründung des 1. FC Eintracht Bamberg stellte dieser wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung am 11. Mai 2010 beim Amtsgericht Bamberg den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Mit der Führung der Geschäfte wurde ein vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt. Als sich abzeichnete, dass das Insolvenzverfahren mangels Masse nicht eröffnet werden kann, wurde zur Sicherung des Sportbetriebes als Nachfolgeverein der FC Eintracht Bamberg 2010 gegründet. Die Gründungsversammlung fand am 16. Juni 2010 im Nebenzimmer der Eintracht-Gaststätte statt. Vorstandsvorsitzender wurde der Sportjournalist Mathias Zeck. Der neu gegründete Verein nahm zur Saison 2010/11 den Platz des Vorgängervereins in der Bayernliga ein. Die 1. Mannschaft spielt im Bamberger Fuchs-Park-Stadion, der ehemaligen Hauptkampfbahn.

Am 30. März 2016 gab der Vorstandsvorsitzende des Bayernligisten Jörg Schmalfuß den Antrag auf Insolvenz des Vereins bekannt.[1] Am 27. Oktober 2016 stimmten die Gläubiger einem Insolvenzplan zu. Am 30. Dezember schloss das Amtsgericht Bamberg die Insolvenzakte, wodurch der FCE schuldenfrei und wieder handlungsfähig wurde.[2] Nach zwei Abstiegen und zwei Aufstiegen in Folge tritt der FC Eintracht Bamberg 2019/20 wieder in der Bayernliga Nord an.

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerischer Rundfunk (Memento vom 13. Mai 2016 im Internet Archive)
  2. FC Eintracht Bamberg ist wieder schuldenfrei. infranken.de, abgerufen am 15. Juli 2018.

Koordinaten: 49° 54′ 2″ N, 10° 55′ 43″ O