Fußball-Regionalliga Bayern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Regionalliga Bayern
Bayerischer Fussballverband.svg
Regionalliga Bayern Wordmark.svgVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Voller Name Fußball-Regionalliga Bayern
Abkürzung RL Bayern
Verband Bayerischer Fußball-Verband
Erstaustragung 2012
Hierarchie 4. Liga
Mannschaften 18
Aktueller Meister 1. FC Schweinfurt 05
Rekordsieger FC Bayern München II (2 Titel)
Rekordspieler Aleksandro Petrovic (254)
Rekordtorschütze Adam Jabiri (80)
Aktuelle Saison 2021/22
Website www.bfv.de
Region Karte-DFB-Regionalverbände-BY.pngVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Kartenformat
3. Liga (III)
Bayernliga (V)

Die Fußball-Regionalliga Bayern ist eine Liga im deutschen Fußball. Sie ist eine von fünf Regionalligen, welche aktuell die vierthöchste Spielklasse im Ligasystem in Deutschland bilden. Sie wird vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) ausgerichtet. Der Meister nimmt je nach Saison an einer Aufstiegsrunde zur 3. Liga teil oder steigt direkt auf. Der offizielle Titel des bayerischen Amateurmeisters wird an den bestplatzierten Verein, der keine zweite Mannschaft eines Profivereins ist, vergeben. Der bayerische Amateurmeister qualifiziert sich für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals, die Absteiger bestreiten die Folgesaison in der Bayernliga.

Gründungsmitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Regionalligareform 2012 wurde die Regionalliga auf fünf Ligen aufgestockt, seitdem gibt es die Regionalligen Nord, Nordost, West, Südwest und Bayern.

Die Gründungsmitglieder in der Saison 2012/13 waren: 1. FC Nürnberg II, SpVgg Bayern Hof, SpVgg Greuther Fürth II, FC Ingolstadt 04 II, Viktoria Aschaffenburg, TSV 1860 Rosenheim, FC Eintracht Bamberg, FC Memmingen, SV Seligenporten, VfL Frohnlach, TSV 1896 Rain, TSV Buchbach, FV Illertissen, FC Bayern München II, FC Ismaning, TSV 1860 München II, SC Eltersdorf, Würzburger Kickers, SV Heimstetten sowie FC Augsburg II.

Meister und Vizemeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Meister Vizemeister
2013 TSV 1860 München II FC Bayern München II
2014 FC Bayern München II FV Illertissen
2015 Würzburger Kickers FC Bayern München II
2016 SSV Jahn Regensburg Wacker Burghausen
2017 SpVgg Unterhaching FC Bayern München II1
2018 TSV 1860 München FC Bayern München II
2019 FC Bayern München II VfB Eichstätt
2020 Saison verlängert bis 20212
2021 1. FC Schweinfurt 053 Viktoria Aschaffenburg

(fettgeschriebene Mannschaften = Aufsteiger)

1 Sportlich hatte der TSV 1860 München II den zweiten Tabellenplatz erreicht. Aufgrund des Abstiegs der ersten Mannschaft des TSV 1860 aus der 2. Bundesliga, musste die zweite Mannschaft jedoch aus der Regionalliga absteigen und wurde daher in der offiziellen Abschlusstabelle auf den letzten Platz gesetzt.
2 Türkgücü München wurde als Tabellenführer zum Aufsteiger in die 3. Liga 2020/21 bestimmt. Da die Saison 2019/20 wegen der COVID-19-Pandemie zunächst unterbrochen wurde und schließlich in der Spielzeit 2019–21 aufging, gab es 2020 keinen Meister.
3 Die Saison 2019–21 wurde wegen der COVID-19-Pandemie abgebrochen und der Meister in Playoffs ermittelt. In der Abschlusstabelle stand Viktoria Aschaffenburg auf dem ersten Platz, der 1. FC Schweinfurt auf Platz 4.

Rangliste der Meistertitel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Verein Meisterschaften
1 FC Bayern München II 2
2 SpVgg Unterhaching 1
SSV Jahn Regensburg
TSV 1860 München
TSV 1860 München II
Würzburger Kickers
1. FC Schweinfurt 05

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zuschauerzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Höchste Zuschauerschnitte pro Saison
Höchste Zuschauerzahl pro Spiel

Meiste Punkte in einer Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler mit den meisten Einsätzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 23. Oktober 2020[1]

Rang Spieler Spiele für Verein(e) Zeitraum
1. DeutschlandDeutschland Aleksandro Petrovic 256 TSV Buchbach.svg TSV Buchbach seit 2012
2. KroatienKroatien Ivan Knezević 232 SpVgg Bayreuth.svg SpVgg Bayreuth (89)
1. FC Nürnberg logo.svg 1. FC Nürnberg II (85)
TSV 1860 München.svg TSV 1860 München II (58)
seit 2012
3. DeutschlandDeutschland Chris Wolf 218 SpVgg Bayreuth.svg SpVgg Bayreuth (182)
TSV 1860 München.svg TSV 1860 München II (36)
seit 2012
4. DeutschlandDeutschland Thomas Breu 217 TSV Buchbach.svg TSV Buchbach seit 2012
5. DeutschlandDeutschland Markus Grübl 213 TSV Buchbach.svg TSV Buchbach seit 2012

Spieler mit den meisten Toren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 23. Oktober 2020[2]

Rang Spieler Tore Spiele Tore/Spiel für Verein(e) Zeitraum
1. DeutschlandDeutschland Adam Jabiri 80 137 0,58 1. FC Schweinfurt 05.svg 1. FC Schweinfurt 05 (66)
Würzburger Kickers Logo.svg Würzburger Kickers (14)
seit 2014
2. DeutschlandDeutschland Aleksandro Petrovic 76 256 0,30 TSV Buchbach.svg TSV Buchbach seit 2012
3. DeutschlandDeutschland Danijel Majdancevic 70 209 0,33 TSV 1860 Rosenheim Logo.svg TSV 1860 Rosenheim (64)
SV Heimstetten.svg SV Heimstetten (6)
seit 2012
4. KroatienKroatien Ivan Knezević 62 232 0,27 SpVgg Bayreuth.svg SpVgg Bayreuth (29)
1. FC Nürnberg logo.svg 1. FC Nürnberg II (20)
TSV 1860 München.svg TSV 1860 München II (13)
seit 2012
5. DeutschlandDeutschland Sammy Ammari 61 203 0,30 Wacker Burghausen.svg Wacker Burghausen (7)
TSV Buchbach.svg TSV Buchbach (14)
SpVgg Greuther Fürth 2017.svg SpVgg Greuther Fürth II (7)
FC-Ingolstadt logo.svg FC Ingolstadt 04 II (21)
SV Heimstetten.svg SV Heimstetten (12)
seit 2013

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fußball-Regionalliga Bayern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rekordspieler, weltfussball.de, abgerufen am 23. Oktober 2020.
  2. Rekordtorjäger, weltfussball.de, abgerufen am 23. Oktober 2020.