Elferspitze (Stubaier Alpen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elferspitze
Blick auf Elfer- und Zwölferspitze, dahinter der Habicht

Blick auf Elfer- und Zwölferspitze, dahinter der Habicht

Höhe 2505 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Stubaier Alpen
Dominanz 1 km → Zwölferspitze
Schartenhöhe 170 m ↓ Zwölfernieder
Koordinaten 47° 4′ 57″ N, 11° 18′ 46″ OKoordinaten: 47° 4′ 57″ N, 11° 18′ 46″ O
Elferspitze (Stubaier Alpen) (Tirol)
Elferspitze (Stubaier Alpen)
Normalweg Wanderweg von der Elferhütte

Die Elferspitze ist ein Berg in den Stubaier Alpen in Österreich und gehört zum Habichtkamm, der nahe den Feuersteinen vom Alpenhauptkamm abzweigt und in nordöstlicher Richtung bis zu ihr verläuft.

Ihr Gipfelkreuz steht beim östlichen Elferturm auf 2499 m ü. A., der eigentliche Hauptgipfel ist jedoch 2505 Meter hoch und wird auch als Elferkofel bezeichnet.

BW

Von Neustift im Stubaital aus ist der Elfer – eher eine Bezeichnung für das Areal – bis in eine Höhe von 1812 m mit einer Seilbahn erschlossen: ab 1964 mit einem Einsersessellift der Firma Felix Wopfner,[1] ab 1987 mit einem Doppelsessellift von der Firma Leitner[2] und seit 2004 mit einer 8er-Gondelbahn ebenfalls von Leitner.[3] Im Winter führt ein Schlepplift bis zur Elferhütte (2004 m).[4] Im Jahr 2017 wurde überlegt, die 4er-Sesselbahn Panoramabahn der Patscherkofelbahn am Elfer aufzubauen; mangels Finanzierung und Genehmigung scheiterte das Projekt und die Bahn fährt stattdessen auf der gegenüberliegenden Talseite in der Schlick 2000.[5][6]

Von der Elferhütte aus wird die Elferspitze auch zumeist bestiegen. Andere Wege führen von der Innsbrucker Hütte oder aus dem Pinnistal zum Gipfel. Es gibt aber auch einen beliebten aus mehreren Abschnitten bestehenden Klettersteig (Schwierigkeit D). Auch die 200 Meter nördlich der Elferspitze gelegenen Elfertürme (2495 m) sind durch einen Klettersteig (Schwierigkeit D) erschlossen.[7][8]

Südwestlich des Berges erhebt sich die 2562 m hohe Zwölferspitze, die mit der Elferspitze durch den Übergang Zwölfernieder verbunden ist.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1-CLF Einsessellift Elfer. In: Lift-World. Abgerufen am 7. Januar 2018.
  2. 2-CLF/B Elferlift. In: Lift-World. Abgerufen am 7. Januar 2018.
  3. 8-MGD Elferbahn. In: Lift-World. Abgerufen am 7. Januar 2018.
  4. 2-SL Elferhütte. In: Lift-World. Abgerufen am 7. Januar 2018.
  5. Alte Patscherkofelbahn wird nicht am Elfer aufgebaut. In: Tiroler Tageszeitung Online. 20. Februar 2017 (tt.com [abgerufen am 7. Januar 2018]).
  6. Alte Kofelbahn fährt nun in in der Schlick ihre Runden. In: Tiroler Tageszeitung Online. 30. November 2017 (tt.com [abgerufen am 7. Januar 2018]).
  7. Axel Jentsch-Rabl: Elferspitz-Klettersteig. Bergsteigen.com, abgerufen im 22. Mai 2008.
  8. Axel Jentsch-Rabl: Nordwandklettersteig. Bergsteigen.com, abgerufen im 22. Mai 2008.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Elferspitze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien