Encore Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Encore Award für den 'Besten zweiten Roman' ist ein britischer Literaturpreis und wurde 1990 erstmals verliehen.[1] Das Preisgeld wird gestiftet von Lucy Astor.[1] Der Preis füllt eine Aufmerksamkeitslücke in der Literaturwelt, wo herausragende zweite Romane gegenüber Debütromanen selten gebührende Beachtung bekommen.[2] Die Bewerbung erfolgt durch die Verlage. Seit 2016 ist die britische Royal Society of Literature Veranstalter und die alte Website (www.encore.com) mittlerweile abgeschaltet.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Colm Tóibín, Gewinner 1993.
Anne Enright, Gewinnerin 2001.
Ali Smith, Gewinnerin 2002.
Jahr Autor Buch Preisgeld
1990 Peter Benson A Lesser Dependency £3,750
Paul Watkins Calm at Sunset, Calm at Dawn[1] £3,750
1991 Carey Harrison Richard's Feet £7,500
1992 Iain Sinclair Downriver[1] £7,500
1993 Colm Tóibín The Heather Blazing (dt.: Flammende Heide)[1] £7,500
1994 Amit Chaudhuri Afternoon Raag (dt.: Raga des Nachmittags)[1] £7,500
1995 Dermot Healy A Goat's Song (dt.: Der Lachsfischer)[3] £7,500
1996 A.L. Kennedy So I am Glad (dt.: Also bin ich froh)[1] £7,500
1997 David Flusfeder Like Plastic (dt.: Alles Plastik) £7,500
1998 Timothy O'Grady I Could Read the Sky (dt.: Ich lese den Himmel) £3,750
Alan Warner These Demented Lands[1] £3,750
1999 Christina Koning Undiscovered Country[1] £7,500
2000 John Burnside The Mercy Boys[4] £2,500
Claire Messud The Last Life (dt.: Und dazwischen das Meer) £2,500
Matt Thorne Eight Minutes Idle £2,500
Phil Whitaker Triangulation £2,500
2001 Anne Enright What Are You Like?[5] £10,000
2002 Ali Smith Hotel World (dt.: Im Hotel)[2] £10,000
2003 Jeremy Gavron The Book of Israel £10,000
2004 Michelle de Kretser The Hamilton Case (dt.: Der Fall Hamilton)[6] £10,000
2005 Nadeem Aslam Maps for Lost Lovers (dt.: Atlas für verschollene Liebende)[7] £10,000
2006/07 M. J. Hyland Carry Me Down (dt.: Die Liste der Lügen)[2] £10,000
2008/09 Julia Leigh Disquiet (dt.: Unruhe) £10,000
2010/11 Adam Foulds The Quickening Maze £10,000
2011 Joe Dunthorne Wild Abandon[8] £10,000
2012 Ned Beauman The Teleportation Accident (dt.: Egon Loesers erstaunlicher Mechanismus zur beinahe augenblicklichen Beförderung eines Menschen von Ort zu Ort)[9] £10,000
2013 Evie Wyld All The Birds, Singing[10] £10,000
2014 Neel Mukherjee The Lives of Others (dt.: In anderen Herzen)[11] £10,000
2015 Sunjeev Sahota The Year of the Runaways[12] £10,000
2017 Ian McGuire The North Water £10,000
2018 Andrew Michael Hurley Devil’s Day £5,000
Lisa McInerney The Blood Miracles £5,000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i Jasper Rees: Suffering from second novel syndrome? You are not alone. Telegraph. 4. September 1999. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  2. a b c Alex Clark: I'm no judge of fashion ... | Culture | The Observer. Guardian. 27. Mai 2007. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  3. Dermot Healy at Cafe Sessions - Entertainment - Going Out - Articles - Anglo Celt. Anglocelt.ie. 4. November 2009. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  4. John Burnside's top 10 Scottish poetry collections | Books | guardian.co.uk. Guardian. 7. Februar 2005. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  5. Martin Williams: Booker Prize won by outsider Anne Enright. Herald Scotland. 17. Oktober 2007. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  6. Neel Mukherjee: Dog Days. TIME. 4. September 2008. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  7. Michelle Pauli: Decibel award shortlist announced | Books | guardian.co.uk. Guardian. 23. Februar 2006. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  8. Gewinner 2011 (englisch)
  9. 2012 Winner. Encore Award. 2013. Archiviert vom Original am 23. Juni 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.encoreaward.com Abgerufen am 19. Juni 2014.
  10. 2013 Winner. Encore Award. 19. Juni 2014. Archiviert vom Original am 22. Juni 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.encoreaward.com Abgerufen am 19. Juni 2014.
  11. 2014 Winner. Encore Award. 19. Juni 2014. Archiviert vom Original am 21. Januar 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.encoreaward.com Abgerufen am 19. Juni 2014.
  12. The Encore Award for the best second novel. Royal Society of Literature. Abgerufen am 27. September 2016.