Engelburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Engelburg
Staat: Schweiz
Kanton: Kanton St. Gallen (SG)
Wahlkreis: St. Gallenw
Politische Gemeinde: Gaiserwaldi2w1
Postleitzahl: 9032
Koordinaten: 743460 / 256560Koordinaten: 47° 26′ 39″ N, 9° 20′ 27″ O; CH1903: 743460 / 256560
Karte
Engelburg (Schweiz)
Engelburg
wwww
Dorfplatz und Schulareal
Dorfunterhälfte Richtung Sittertobel

Engelburg ist eine Schweizer Ortschaft im Kanton St. Gallen, am Fusse des Tannenbergs gelegen. Zusammen mit Abtwil und St. Josefen bildet Engelburg die politische Gemeinde Gaiserwald.

Im Mittelalter bestand die Gegend aus vereinzelten Weilern und Höfen. Die zwischen 1768 und 1770 errichtete Kirche wurde den heiligen Schutzengeln geweiht. So kam Engelburg zu seinem Namen. Etwa zur gleichen Zeit löste sich Engelburg von St. Josefen und bildete 1807 eine eigene Pfarrei.

Bis zur ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts waren Obstbau und Viehwirtschaft Haupteinnahmequelle. Danach war die Stickereiindustrie bis nach dem Ersten Weltkrieg vorherrschend. Heute ist Engelburg als Naherholungsgebiet und Wohnort sehr beliebt. Zählte Engelburg vor gut hundert Jahren noch etwa 400 Einwohner, umfasste es 1970 rund 1'200 und im Jahr 2007 2'940 Einwohner.

Historisches Luftbild aus 400 m von Walter Mittelholzer von 1923

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]