Ensio Hyytiä

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ensio Hyytiä Skispringen
{{{bildbeschreibung}}}

Nation FinnlandFinnland Finnland
Geburtstag 24. März 1938
Geburtsort RovaniemiFinnland
Größe 180 cm
Gewicht 79–81 kg
Sterbedatum 24. März 2019
Sterbeort RovaniemiFinnland
Karriere
Verein Ounasvaaran Hiihtoseura
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Silber 1958 Lahti Normalschanze
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Vierschanzentournee 9. (1963/64)
 

Ensio Hyytiä (* 24. März 1938 in Rovaniemi; † 24. März 2019 ebenda) war ein finnischer Skispringer und Nordischer Kombinierer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hyytiä stand 1958 im Kader der Finnen als Skispringer für die Nordischen Skiweltmeisterschaften 1958 in Lahti. Auf der Normalschanze konnte er hinter seinem Landsmann Juhani Kärkinen und vor Helmut Recknagel die Silbermedaille erreichen.

Bei den Olympischen Winterspielen 1960 in Squaw Valley trat er als Nordischer Kombinierer im Einzel an und erreichte am Ende den 22. Platz. Die Spiele waren der einzige internationale Wettkampf, bei dem Hyytiä als Kombinierer antrat.

Nach den Olympischen Spielen sprang er ab 1963 bei insgesamt vier FIS-Rennen. Seine beste Platzierung erreichte er dabei am 1. Januar 1964 beim Springen im Rahmen der Vierschanzentournee 1963/64 in Partenkirchen mit einem 4. Platz. Zum Ende der Tournee stand er auf dem 9. Platz in der Gesamtwertung.

Bei den Olympischen Winterspielen 1964 im österreichischen Innsbruck erreichte er auf der Normalschanze den 20. und auf der Großschanze den 23. Platz.

Nach seiner aktiven Springerkarriere arbeitete er in seinem Heimatverein Ounasvaaran Hiihtoseuraa als Trainer und Techniker.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]