Erbhof Thedinghausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Östliche Fassade
Eingangsportal

Der Erbhof Thedinghausen ist ein Herrensitz aus der Zeit der Weserrenaissance in der Gemeinde Thedinghausen im niedersächsischen Landkreis Verden. Er wurde 1620 vom evangelisch-lutherischen Erzbischof Johann Friedrich von Bremen für seine Geliebte, Gertrud von Hermeling-Heimbruch, erbaut.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 52° 57′ 40,6″ N, 9° 1′ 49,9″ O