Eric Baumann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eric Baumann

Eric Baumann (* 21. März 1980 in Rostock) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer. Er galt als Sprintspezialist.[1]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Baumann jeweils die U23-Versionen von Paris-Roubaix und der Deutschen Meisterschaften sowie die Silbermedaille der Straßeneuropameisterschaften gewann, schloss er sich im Jahr 2003 dem Team Wiesenhof an, für das er einen Etappensieg beim Course de la Solidarité Olympique erzielte.

Von 2004 bis 2007 fuhr er für das T-Mobile Team. Für diese Mannschaft gewann eine 2005 eine Etappe der Luxemburg-Rundfahrt und beendete im selben Jahr mit dem Giro d’Italia seine einzige Grand Tour auf Platz 128. Im Jahr 2007 gewann er eine Etappe und die Sprintwertung der Sachsen-Tour.

In den Jahren 2008 bis 2011 fuhr er für deutsche UCI Continental Teams und UCI Professional Continental Teams, dem Team Nutrixxion Sparkasse und dem Team NetApp. Er gewann in dieser Zeit verschiedene Rennen der UCI Europe Tour, zuletzt das Eintagesrennen Rund um die Nürnberger Altstadt. Nachdem er von keinem internationalen Radsportteam einen Vertrag erhielt, beendete er zum Ablauf der Saison 2011 seine internationale Karriere und begann eine kaufmännische Ausbildung.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000
2001
  • Silber Europameisterschaft Straßenrennen (U23)
2002
2003
2005
2007
2008
2009
2010

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Baumann wechselt in die Versicherungsbranche. radsport-news.com, 28. Dezember 2011, abgerufen am 27. März 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]