Ethik und Militär

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ethik und Militär: Kontroversen der Militärethik und Sicherheitskultur

Beschreibung Onlinezeitschrift des Zentrums für ethische Bildung in den Streitkräften (Zebis)
Erstausgabe 2014
Erscheinungsweise halbjährlich
Chefredakteur Veronika Bock
Herausgeber Veronika Bock, Thomas Elßner, Klaus Ebeling, Johannes J. Frühbauer, Fred van Iersel, Alexander Merkl, Andreas Bock[1]
Weblink www.ethikundmilitaer.de
ISSN

Ethik und Militär ist ein zweisprachiges E-Journal für aktuelle ethische Themen aus Militärethik, Sicherheitskultur und Völkerrecht. Darin werden sicherheitspolitische Herausforderungen für Streitkräfte und Gesellschaft thematisiert. Autoren aus Wissenschaft, Politik und Militär wie Ronald Arkin, Karl Müllner, Stefan Oeter und Götz Neuneck (BSI-Präsident Michael Hange im Interview) beleuchten kritisch jeweils ein aktuelles Thema der Militärethik. Zu den Themen gehören asymmetrische Kriege, die Robotisierung von Kriegen, bewaffnete Drohnen oder Cyberkrieg.

„Ethik und Militär“ erscheint zweimal im Jahr auf Deutsch und Englisch und informiert verschiedenste Zielgruppen wie Streitkräfte, Militärseelsorge oder Wissenschaft über gegenwärtige militärethische Fragen und deren Auswirkungen.

Die englischsprachige Version der Zeitschrift erscheint unter dem Titel Ethics and Armed Forces und der ISSN 2199-4137.

Herausgeber und Redaktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das E-Journal wird vom Zentrum für ethische Bildung in den Streitkräften (zebis) in Kooperation mit Wissenschaftlern herausgegeben. Die Chefredakteurin ist Veronika Bock.

Rezeption und Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Ausgabe „Anonymes Töten durch neue Technologien? Der Soldaten zwischen Gewissen und Maschine“ (2014/1) wurde ausführlich von telepolis rezensiert und kritisiert.[2] Der Artikel von Karl Müllner wurde in einer Anhörung des Verteidigungsausschusses zitiert.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Herausgeber. In: ethikundmilitaer.de. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  2. Telepolis-Rezension von Peter Bürger (Memento vom 2. Juli 2014 im Internet Archive)
  3. Stellungnahme Dr. Marcel Dickow zur öffentlichen Anhörung des Verteidigungsausschusses, 30. Juni 2014