EuroTier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
EuroTier
EuroTier Poster

EuroTier Poster

Branche Tierhaltung
Ausstellungsort Messegelände Hannover
Erste Ausstellung 1993
Website www.eurotier.com
Letzte Ausstellung
Datum 13. Nov. 2018 bis
16. Nov. 2018
Besucher 155.000[1]
Aussteller 2.597[1]
Ausstellungsfläche 283.000 m²
Nächste Ausstellung
Datum 17. Nov. 2020 bis
20. Nov. 2020

Die EuroTier in Hannover ist die weltgrößte Fachausstellung (Messe) für Tierhaltung und -management. Sie wird seit 1993 von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft ausgerichtet. Sie findet alle zwei Jahre im Spätherbst statt.

Ausstellungsbereiche und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste EuroTier fand im Jahr 1993 statt. Die Messe wird von der DLG Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft getragen und von der DLG Service GmbH durchgeführt. Seit 1996 findet die Messe alle zwei Jahre im November im Wechsel mit der Agritechnica auf dem Messegelände Hannover statt. Die Messe nimmt weltweite Bedeutung und Einfluss auf technische Entwicklungen in der Tierhaltung für sich in Anspruch. Hauptausstellungsbereiche sind neben Rind, Schwein, Geflügel und Produkten für alle Tierarten die seit 2006 stattfindenden Ausstellung EnergyDecentral, die sich auf nachwachsende Rohstoffe und dezentrale Energieversorgung konzentriert.

Die Ausstellungsbereiche gliedern sich wie folgt:

  • Zuchttiere, Zuchtprogramme, Handel, Reproduktionstechnik
  • Futter und andere Betriebsmittel
  • Futterlagerung, Futterherstellung
  • Stall- und Hallenbau
  • Haltungs- und Fütterungstechnik
  • Klima- und Umwelttechnik
  • Melk- und Kühltechnik
  • Technik für Kot, Fest und Flüssigmist
  • Transportfahrzeuge, Transportdienste
  • Verarbeitung und Vermarktung
  • Geräte und Zubehör
  • Management und Beratung
  • Aus-/Weiterbildung, Verbände, Medien

2006 wurde unter dem Dach der EuroTier die „BioEnergy Europe“ etabliert, die seit 2010 unter „BioEnergy Decentral“ (seit 2014 "EnergyDecentral") firmierte. Sie ist derzeit die weltweit größte Messe für Technik und Dienstleistungen rund um das Thema Energie und zur dezentralen Energieversorgung.

Daten und Fakten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EuroTier 2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EuroTier 2006 zählte rund 116.000 Besucher (davon knapp 17.000 aus dem Ausland) und 1.488 Aussteller aus 39 Ländern. Die Ausstellungsfläche (Brutto) betrug ca. 130.000 m².

EuroTier 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur EuroTier 2008 kamen 130.000 Besucher (22.000 aus dem Ausland), bei ca. 1.800 Ausstellern (davon 42 % aus dem Ausland) auf 170.000 m² Ausstellungsfläche.

EuroTier 2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2010 kamen zur EuroTier ca. 140.000 Besucher und 1.926 Aussteller präsentierten sich auf der Messe (davon 40 % aus dem Ausland).

EuroTier 2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der EuroTier 2012 stieg die Anzahl der Aussteller um 25 % auf 2.445. Auch die Ausstellungsfläche wuchs über 30 % auf über 250.000 m² in 16 Hallen des Messegeländes. 160.000 Besucher aus 100 Ländern bedeuteten ebenfalls einen Besucherrekord und einen Anstieg der Besucherzahl um 10 %. Dabei waren ca. 38.000 Besucher aus dem Ausland.

EuroTier 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EuroTier 2014, die vom 11. bis zum 14. November stattfand, hatte 156.566 Besucher und 2.368 Aussteller.

EuroTier 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EuroTier 2016 fand vom 15. bis zum 18. November statt. Mit 162.729 Besuchern und 2.638 Ausstellern auf 283.000 m² war die Messe so groß wie nie zuvor.

EuroTier 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EuroTier 2018 fand vom 13. bis zum 16. November statt. 155.000 Besucher, davon ca. 30 % aus dem Ausland, trafen auf 2.597 Aussteller.[1]

EuroTier-Messen im Ausland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter der Marke "EuroTier" bietet der Veranstalter DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) zusammen mit Partnern vor Ort seit 2019 drei Fachmessen in anderen Kontinenten an:

  • in der MENA-Region (Abu Dhabi) "EuroTier Middle East"[2]
  • in Südamerika (Brasilien) "AveSui EuroTier South America"[3]
  • in China "EuroTier China"[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Besuchermagnet EuroTier. In: agrarheute.com. 16. November 2018, abgerufen am 29. November 2018.
  2. EuroTier Middleeast. Abgerufen am 30. Januar 2019.
  3. EuroTier South America. Abgerufen am 30. Januar 2019.
  4. EuroTier China. Abgerufen am 30. Januar 2019.

Koordinaten: 52° 19′ 37″ N, 9° 48′ 33″ O