Europäischer Handwerkspreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Europäische Handwerkspreis ist eine Auszeichnung des Handwerks in Nordrhein-Westfalen. Vergeben wird der Preis vom Nordrhein-Westfälischen Handwerkstag an Personen des internationalen öffentlichen Lebens, die sich in ganz besonderer Weise um das Handwerk und den Mittelstand verdient gemacht haben. Erstmals fand die Verleihung 1992 statt; bis 2002 in einem jährlich Rhythmus, seit 2004 wird der Europäische Handwerkspreis alle zwei Jahre verliehen.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verleihung des Europäischen Handwerkspreises an Karl Kardinal Lehmann
Sitzend: Kardinal Lehmann.
Stehend von links nach rechts: Hans Peter Wollseifer, Laudator Andreas Ehlert, Minister Garrelt Duin, Weihbischof Manfred Melzer, Oberbürgermeister Jürgen Roters
Verleihung des Europäischen Handwerkspreises an Udo Di Fabio (2. von links), 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]